HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Damen durch Quotientenregel Meister      Zwei Spiele innerhalb von 30 Stunden      Damen verlieren Spitzenspiel in Sulzbach 17:21      Erste Herren Siegen mit Wermutstropfen       Eintracht Bezwinger - Knapper Heimsieg der Damen      Kantersieg im Derby      Doppelsieg am Doppelspieltag      Mit Jakob Kiedrowicz erneut ein HoWi-Talent zur Sichtung der Jugend-Nationalmannschaft eingeladen     

F-Jugend


(SK) In den beiden vergangenen Wochen richtete die F-Jugend der HSG Hochheim/Wicker das erste Heimturnier und dann das Heimspielefest in der Goldbornhalle aus.

Im Heimturnier waren neben der HSG Hochheim/Wicker auch der TV Erbenheim, die TuS Holzheim, die TSG Oberursel und die HSG Breckenheim/Massenheim vertreten. Nachdem die Mannschaften sich warm gemacht haben, eröffnete die F-Jugend der HSG das 1. Spiel gegen den TV Erbenheim und gewann 15:6. In der F-Jugend spielt man im Spielmodus 2 x 3 gegen 3 und in den 15 Minuten werden jeweils die Tore mit der Anzahl der Torschützen multipliziert.

Im 2.ten Spiel mussten sich unsere HoWi-Jungs der HSG Breckenheim/Massenheim, trotz guter Abwehr, geschlagen geben.

Nach diesem Spiel verletzte sich Felix Hentze in der Pause schwer und ist deswegen für die letzten Spiele ausgefallen.

Das Spiel gegen TSG Oberursel wollten unsere HoWi-Jungs auf jeden Fall gewinnen. Nicht nur für sich selbst, sondern sie wollten für den verletzten Felix gewinnen. Nach hartem Kamp, gewann die HSG Hochheim/Wicker 24:18.

Alle waren super stolz auf sich und so gingen die Jungs mit voller Enthusiasmus in das letzte Spiel. Leider ist es anders gekommen. Trotz kämpfen und anfeuern von der Trainerbank, half es leider nichts. Man verlor das Spiel ganz knapp 12:15.

 Für die HSG Hochheim/Wicker spielten Tim Fischer, Marc Koernig, Lukas Ullrich, Mattheo Kmiecik, Nils Graafen, Jasper Hinkelmann, Marko Koernig, Amar Subasic, Anton Poths, Tom Geiß und Felix Hentze.

 

Spielefest in Wicker

 

Nachdem das Turnier vorbei war, organisierte man schon das Spielefest für 10 Mannschaften. Die Freude und das Engagement waren so groß, dass Trainerin Sandra Koernig gleich 2 Mannschaften aufstellen konnte.

Nach einem kurzen Aufwärmspiel, wo 10 Fänger ausgesucht wurden und diese dann in einer Kette die anderen Spieler fangen mussten, wurde das diesjährige Spielefest eröffnet. Auf zwei Spielfeldern wurde 4 + 1 gespielt und für die wartenden Spieler, sowie Geschwisterkinder, gab es nebenan ein Spieleparcours mit 5 Stationen.

Wer zwischendurch Hunger oder Durst hatte, konnte sich im Foyer mit Kuchen oder heiße Würstchen eindecken. 

Es hat uns als Trainerteam sehr gefreut, so viele interessante und mitreißende Spiele zu sehen. Zum Abschluss gab es noch ein kleines Spiel mit Luftballons. Da mussten die Spieler nochmal ihr Können beweisen. Beim Spielefest stehen die Freude und der Spaß im Vordergrund. Daher gibt es keine Verlierer, sondern nur Gewinner. Bei der Siegerehrung wurden die Kinder mit Medaillen und Gummibärchen für ihr super Mitmachen bedankt.

Wir möchten uns bedanken bei den vielen Mannschaften und natürlich auch bei den vielen Helfern die diesen Tag ermöglicht haben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.