HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

HoWi’s B-Jugend gewinnt Spitzenspiel      Mit 30minütiger Anlaufzeit doch noch klaren Sieg eingefahren      Starke Spiele der C2 gegen Topteams      E1 – Beste Saisonleistung bisher!!      Knappe Kiste in Wiesbaden      Trotz Sieg keine Konstanz im Spiele gefunden      Damen siegen mit etwas Glück in BIK Wiesbaden      Damen bleiben weiter oben dabei     

Männliche D-Jugend, Bezirksoberliga

10.3.2019
HSG Hochheim/Wicker - TuS Holzheim  22:22 (12:11)


Holzheim konnte endlich wieder einmal vollzählig antreten. Allerdings lief das Spiel schon sieben Minuten, als die Gäste aufwachten. Hochheim/Wicker lag zu diesem Zeitpunkt bereits mit 6:1 in Front - und der TuS hatte es kaum bemerkt. Die Auszeit war die logische Folge. Danach kämpfte sich der TuS Schritt für Schritt zum 6:6 heran. Im weiteren Verlauf begneten sich beide Teams auf Augenhöhe, sodass der Unterschied zum Kabinengang nur ein Tor betrug.


Nach der Pause spielte Holzheim zunächst konzentrierter und stellte einen Zwei-Tore-Vorsprung her, den sie bis zum 16:18 bewahrten. Dann kam der Einbruch mit überhasteten Angriffen, löchriger Abwehr auf den Außenpositionen, technischen Fehlern und clever agierenden Gastgebern. „Benjamin Täger war heute im Tor ein Rückhalt, ohne den es  sicher anders ausgegangen wäre", bedankte sich Trainer Martin Horn bei seinem Schlussmann, der das Remis festhielt. Und beinahe wäre sogar noch mehr herausgekommen, aber der vermeintliche Siegtreffer zum 23:22 fiel eine Sekunde nach der Schlusssirene. „Heute war die Mannschaft nicht so konzentriert und engagiert wie in den letzten Wochen. Wir haben zu viele individuelle und technische Fehler gemacht und so den Sieg, der sicher möglich gewesen wäre, leichtfertig verschenkt“, so die beiden Trainer Martin Horn und Miguel Esteves nach der Partie, die sich wie eine Niederlage für Holzheim anfühlte.

Sehr Bemerkenswertes ereignete sich nach der Partie. Die Spieler beider Mannschaften beschlossen noch auf dem Feld selbstständig, sich gemeinsam bei den Eltern beider Mannschaften an der Tribüne für die gemeinsame Unterstützung zu bedanken. Trainer Horn dazu: „Dieses Verhalten der Spieler von außergewöhnlicher Fairness und respektvollem Umgang untereinander verdient großen Respekt und Anerkennung für beide Mannschaften."

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok