HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Nach durchwachsener Leistung keine Punkte im Topspiel      Souveräner Sieg der C-Jugend in Südhessen      Erste Saisonniederlage für die B-Jugend der HSG Hochheim/Wicker      B-Jugend Spitzenspiel gegen HSG Hanau      HSG Damen: Zweites Spiel, zweiter Sieg      Endlich positives Ergebnis gegen Angstgegner      Herren 2 mit Derby-Sieg in Eddersheim      Kantersieg der Herren 1     

Oberliga mB-Jugend

HSG Hochheim/Wicker vs. MT Melsungen 27:22

„Ungefährdeter Sieg gegen Bundesliganachwuchs“  

 

(mp) Die B-Jugendlichen der HSG Hochheim/Wicker können im ersten Spiel der Oberliga Hessen einen klaren Sieg gegen die Talente der MT Melsungen einfahren. Beim 27:22 Sieg vernagelt Felix Fox das Tor, Paul Ohl glänzt mit Zauberpässen und Tom Klein steuert 13 Tore bei.

Ziemlich nervös starteten die HoWi’s in das erste Spiel der Saison. Die erfahrenen Oberligaspieler machten in den ersten fünf Minuten einige technische Fehler und viel zu wenig Druck im Angriff, so dass nach dieser Anfangszeit ein ausgeglichenes 3:3 auf der Anzeigetafel stand. Das Trainergespann Daniel Rossmeier und Jens Klein sah sich allerdings nicht gezwungen eine Auszeit zu nehmen, sondern vertraute darauf, dass sich die Jungs ihre Nervosität bald herausrennen würden. „Die Jungs haben in den letzten Vorbereitungsspielen immer wieder gezeigt, wie stark sie mental sind und jedes Vorbereitungsspiel bis zum Schluss konzentriert durchgespielt haben. Das ist mittlerweile auch die Stärke der Mannschaft“, so ein sichtlich froher Jens Klein nach dem Spiel. So kam es dann auch. Paul Ohl setzte mit Spielwitz und genialen Pässen immer wieder den Kreis in Szene und Tom Klein kämpfte sich ein ums andere mal erfolgreich durch die Abwehr und netzte erfolgreich ein. Nach fünfzehn Minuten stand es somit bereits 11:7 und zur Halbzeit 16:12 für den Gastgeber.

 

Nachdem die jungen Weinstädter in der zweiten Halbzeit zwischenzeitlich mit 7 Toren in Führung gingen, wurden sie in der Endphase des Spiels zu nachlässig. Das führte zu einer verdienten Aufholjagd der Gäste, die bis auf 4 Tore wieder herankamen. Dass es nicht noch enger wurde, lag zum einen an dem sehr gut aufgelegten Torwart Felix Fox und zum anderen an der in dieser Phase wieder besser antizipierende Abwehrspielweise. Das Spiel endete schließlich mit einem klaren Sieg von 27:22. Trotzdem behagte dem Trainerteam die Leistung sichtlich nicht ganz. „Wir sind körperlich überlegen, ruhen uns darauf aus und vergessen dabei die Dynamik und die nötige Ernsthaftigkeit in den Torabschlüssen. Und wenn man berücksichtigt, dass unser Torhüter acht freie Bälle hält, ist klar, dass das Ganze nicht mit der nötigen Konsequenz gespielt wurde“, so das Fazit von Jens Klein. „Natürlich läuft zu Beginn der Saison noch nicht alles rund. Von daher geht das Ergebnis trotzdem in Ordnung“, fügt Klein zufrieden hinzu.

 

Auf die jungen Hochheimer Talente kommt wohl nun verstärktes Wurf- und Abwehrtraining zu. Ob dies dann fruchtet, können die B-Jugendlichen beim nächsten schweren Auswärtsspiel am Samstag, den 21. September um 16:00 Uhr gegen den TV Hüttenberg unter Beweis stellen.

 

Für die HSG Hochheim/Wicker spielten: Jan Beuscher und Felix Fox im Tor, Lenny Barcas (2), Levin Baumann (1), Luke Bormet (1), Lucas Cecco (1), Fynn Deitermann, Jakob Kiedrowicz (2), Tom Klein (13/3), Sebastian Kunz (3), Paul Ohl (1), Jan Silbereisen (2), Jan Zeiträger (1)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok