HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Handballer Picknick 2019      Qualifikation für die höchste Spielklasse der Saison 2019/20 geschafft!      Die AH gewinnt letztes Spiel und die Hessenmeisterschaft      NEUVERPFLICHTUNG 1. Herren- Daniel Mihalj      Vorschau zur Jugend-OL-Qualifikation der HSG Hochheim/Wicker      A-Jugend: BOL - Quali geschafft !      Kantersieg der Damen zum Abschluss      Doppelspielwochenende bei den Damen     

Tom Klein, Lucas Cecco und Jan Zeiträger zur Sichtung der Jugend-Nationalmannschaft eingeladen

„Gleich drei Hochheim/Wickerer sind nominiert und vertreten das Bundesland Hessen im bundesdeutschen Vergleich“ 

(mp) Im Olympiastützpunkt Heidelberg findet vom 7. bis zum 10. März die Sichtung des Deutschen Handballbundes der männlichen Jugend Jahrgang 2003 statt. Über vier Tage werden sich die Trainer der Jugend-Nationalmannschaft einen Eindruck über die handballerischen und athletischen Fähigkeiten der jungen Talente verschaffen.

 

Mit Lucas Cecco, Tom Klein und Jan Zeiträger stellt die HSG Hochheim/Wicker gleich drei Spieler, die nun die Chance haben, zukünftig den Adler auf der Brust zu tragen. Dies ist sicherlich noch ein harter Weg, denn allein das viertägige Programm ist schon eine Herausforderung. Die Spieler werden anthropometrische Messungen, Ausdauer- und Athletikübungen, sportmotorische und handballspezifische Tests sowie Ländervergleichsspiele absolvieren. Die Tage sind von 9:00 bis 20:00 Uhr vollgestopft mit Sichtungselementen. Doch alleine schon die Einladung zu dieser Maßnahme ist eine Auszeichnung, denn auf diesem hohen Niveau werden sich die Hochheimer Talente mit ausgewählten Talenten aus ganz Deutschland, meist von Bundesliganachwuchsmannschaften, messen.

Lucas Cecco und Tom Klein durchliefen beginnend von den Minis bis jetzt alle Jugendteams der HSG Hochheim/Wicker. Jan Zeiträger kam nach der D-Jugend vom TSV Auringen dazu. Damit stellt die HSG Hochheim/Wicker die größte Anzahl an Spielern, die für Hessen an den Start gehen. Und der hessische Landestrainer geht mit dem kompletten Rückraum der HSG ins Rennen. Das ist erneut ein herausragendes Zeugnis für die gute Jugendarbeit im Verein, aus dem viele erfolgreiche Handballer, wie auch Ex-Nationalspieler Steffen Weber herausgekommen sind.

„Wir wünschen den drei Jungs viel Erfolg und drücken die Daumen, dass sie ihre Fähigkeiten optimal präsentieren können. Es gehört natürlich jetzt auch ein Quäntchen Glück dazu, um perspektivisch unter die Top 18 Deutschlands des Jahrgangs 2002/2003 zu kommen. Zumal der jüngere Jahrgang 2003 den Nachteil hat, körperlich noch nicht ganz so weit zu sein. Stolz können die drei aber sicherlich schon jetzt sein. Es freut mich natürlich auch persönlich sehr für die Jungs, zumal ich sie bereits schon im Alter von zehn Jahren als Bezirksauswahltrainer und dann im Verein gemeinsam mit meinen Trainerkollegen formen konnte“, so Trainer Jens Klein und fügt hinzu: „Sehr schade ist, dass Lenny Barcas und Felix Fox wegen Verletzungen nicht dabei sein können. Sie wären ebenfalls verdient im Fokus gewesen. Damit hätte die HSG Hochheim/Wicker sicherlich die höchste Quote in Deutschland gestellt. Bestimmt werden die beiden sich noch eine weitere Chance verdienen.“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok