HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Unentschieden zum Abschluss der Hinrunde      Neuer Trainer für die HSG Hochheim Wicker      Herren Zwei mit Befreiungsschlag      Große Freude nach erstem Saisonsieg bei der C-Jugend      Klarer Sieg im letzten Heimspiel des Jahres      Herren 1: Kein Anschluss an Vorwoche      Die mB1 Jugend geht mit einem Sieg in die Winterpause       C-Jugend verpasst ersten Punktgewinn knapp     

Oberliga mB-Jugend:

10.11.2018

HSG Hochheim/Wicker vs. HSG Wetzlar 30:37

(mp) Von Beginn an war es eine klare Angelegenheit - die B-Jugend der HSG Hochheim/Wicker verliert mit 30:37 gegen die HSG Wetzlar. Nach einem katastrophalen Start war es Tom Klein und Paul Ohl zu verdanken, die gemeinsam mehr als die Hälfte der Hochheimer Tore warfen, dass die jungen Weinstädter in der ersten Halbzeit nicht völlig unter die Räder kamen. Darauf aufbauend konnte die zweite Halbzeit ausgeglichen gestaltet werden. „Wir werden aus dem Spiel unsere Schlüsse ziehen. Nächste Woche wollen wir versuchen gegen den Tabellenersten, die Bundesliganachwuchsmannschaft der MT Melsungen, eine Topleistung mit viel Herzblut zu zeigen“, blickt das Trainerteam nach vorne.

 

Die Hausherren aus Wetzlar begannen das Spiel mit sehr hohem Tempo und überrannten die Gäste aus Hochheim förmlich. Allen voran Leon Boczowski, aktueller Torschützenkönig der Oberliga Hessen und Leon Müller mit seinen Zweimeter Gardemaß, netzten für die HSG Wetzlar nach Belieben ein. Zudem wurden Fehler im Angriff gnadenlos mit der ersten und zweiten Welle bestraft. Folgerichtig stand es nach 15 Minuten bereits 6:16. Das Trainerteam nahm nun zahlreiche Umstellungen vor. Dies fruchtete auch. Man bekam in der Abwehr einen besseren Zugriff und im Angriff setzte sich die individuelle Stärke von Tom Klein, Paul Ohl und Jan Zeiträger vermehrt durch. Trotz allem konnten die extrem starken und schnell ausgeführten Überlaufangriffe der Hausherren nicht erfolgreich verteidigt werden, so dass eine komplette Aufholjagd nicht mehr möglich und die Niederlage letztendlich auch verdient war.

 

„Nach dem schwachen Start mussten wir gefühlt alle fünf Minuten irgendetwas an unserem Spiel verändern. Wenn man zumindest etwas Positives aus dem Spiel ziehen möchte, so ist es die Tatsache, dass wir ab der fünfzehnten Minute bis zum Ende des Spiels rechnerisch ein positives 24:21 erzielen konnten. Was natürlich auf der anderen Seite auch deutlich aufzeigt, wie undiszipliniert einige Spieler in den ersten 15 Minuten agierten“, so Jens Klein.  

 

Das nächste Heimspiel findet am Sonntag, den 18. November um 18:00 Uhr gegen die mit zahlreichen Jugendnationalspielern gespickte MT Melsungen in Wicker statt.

 

Für die HSG Hochheim/Wicker spielten gegen die HSG Wetzlar: Jan Beuscher und Felix Fox im Tor, Levin Baumann (2), Lucas Cecco (2), Jan Deutschmann (1), Jakob Kiedrowicz, Tom Klein (11/1), Sebastian Kunz (1), Paul Ohl (6/2), Jan Silbereisen (2), Hans Sistig (1), Jan Zeiträger (4)

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok