HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Unentschieden zum Abschluss der Hinrunde      Neuer Trainer für die HSG Hochheim Wicker      Herren Zwei mit Befreiungsschlag      Große Freude nach erstem Saisonsieg bei der C-Jugend      Klarer Sieg im letzten Heimspiel des Jahres      Herren 1: Kein Anschluss an Vorwoche      Die mB1 Jugend geht mit einem Sieg in die Winterpause       C-Jugend verpasst ersten Punktgewinn knapp     

B-Jugend Oberliga

09.09.2018

Die mB1 Jugend startet beeindruckend in die höchste Liga Hessens 

„Tolle Mannschaftsleistung sorgt für Überraschungserfolg!“ 

(mp) Die B-Jugend der HSG Hochheim/Wicker hat ihr Debüt in der Handball-Oberliga Hessen mit Bravour gemeistert. Beim TV Gelnhausen gewann das von Jens Klein gecoachte Team mit 32:29 (15:15) und zeigte eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber den Vorbereitungsspielen.

 

Der Start in das Spiel gegen die ältere und erfahrenere Mannschaft aus Gelnhausen war alles andere als optimal. Bereits nach knapp drei Minuten lagen die HoWi’s mit 0:4 hinten und wurden dabei völlig überrannt. Da hieß es „Herzlich Willkommen“ in der schnellen und athletischen B-Jugendoberliga. Umso lobenswerter, dass die Körpersprache der jungen Wilden aus Hochheim/Wicker weiter intakt war und sie sich wieder herankämpften. Dies funktionierte durch eine aufopferungsvolle Abwehrarbeit und eine kollektiv gute Angriffsleistung. So kämpfte man sich Tor und Tor wieder heran und konnte die erste Halbzeit mit 15:15 ausgeglichen abschließen. 

 

Der Beginn der zweiten Halbzeit wurde nahezu ähnlich verschlafen wie der Spielbeginn, allerdings konnte sich die Heimmannschaft nur mit zwei Toren absetzen. Ab der 28. Minute begann der Hochheimer Zug aber zu rollen. Die jungen Talente egalisierten nicht nur den Rückstand, sondern gingen in den nächsten zehn Minuten sogar mit drei Toren in Führung - alles funktionierte. Die Rückraumkanoniere trafen aus allen Lagen und als der Gästetrainer die Abwehr offensiver ausrichtete, kamen die Außen- und Kreisspieler zu wichtigen Toren. In der Endphase schwankte das Spiel immer wieder zwischen einem Tor und drei Toren Führung für die Weinstädter. Auch der Versuch der Gäste, durch Manndeckung das Spiel zu drehen, blieb ohne Erfolg. Die Hochheim/Wickerer blieben cool und siegten schließlich verdient mit 32:29. 

 

„Die Jungs sind superglücklich und singen in der Kabine: ‚Tabellenführer’. Natürlich haben sie dabei ein Schmunzeln auf den Lippen, denn jeder von ihnen weiß, dass es als jahrgangsjüngere Mannschaft eigentlich nur darum geht, nicht Letzter zu werden und Erfahrungen zu sammeln“, berichtet Jens Klein nach dem Spiel.

 

Bereits beim nächsten Spiel ist man wieder deutlicher Außenseiter. Das erste Heimspiel findet am Sonntag, den 16. September um 18:00 Uhr gegen die HSG Hanau in Wicker statt.

 

Für die HSG Hochheim/Wicker spielten gegen den TV Gelnhausen: Jan Beuscher und Felix Fox im Tor, Lenny Barcas, Levin Baumann (1), Luke Bormet (2), Lucas Cecco (7/1), Jan Deutschmann (6), Jakob Kiedrowicz, Tom Klein (6), Sebastian Kunz (1), Jan Silbereisen (6), Hans Sistig, Jan Zeiträger (3)

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok