HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Handballer Picknick 2019      Qualifikation für die höchste Spielklasse der Saison 2019/20 geschafft!      Die AH gewinnt letztes Spiel und die Hessenmeisterschaft      NEUVERPFLICHTUNG 1. Herren- Daniel Mihalj      Vorschau zur Jugend-OL-Qualifikation der HSG Hochheim/Wicker      A-Jugend: BOL - Quali geschafft !      Kantersieg der Damen zum Abschluss      Doppelspielwochenende bei den Damen     

B-Jugend / Deutsche Meisterschaft
02.-03.05.2015

HSG Hochheim/Wicker nimmt am Viertelfinale (Vorrunde zur DM) teil

(tom) Nach den Auswärtsspielen in Grosswallstadt und Burgdorf standen am ersten Maiwochenende für die männliche B-Jugend der HSG die beiden Heimspiele in der Vorrunde zur Deutschen Meisterschaft 2015 an. Am Samstag musste sich das Team von Alex Krestan mit 16:26 (10:11) gegen Grosswallstadt geschlagen geben; die Bayern zogen damit in das Halbfinale der DM ein. Am Sonntag folgte das Spiel gegen Burgdorf; auch das musste mit 25:30 verloren gegeben werden.

Was war passiert? Die HOWIs wollten sich am Samstag mit einer Revanche gegen Grosswallstadt für die 30:23 Hinspiel-Niederlage vor heimischem Publikum gut präsentieren und gingen mit viel Elan an die Sache heran. In der Folge konnte sich keine Mannschaft in der abwehrbetonten ersten Halbzeit entscheidend absetzen und der 10:11 Pausenstand war aus HOWI-Sicht sicherlich noch kein Grund zur Beunruhigung.

Doch während die Gäste nach der Halbzeit mit ihrer breiten Bank aufspielten, ließ die HSG seine erste Garde quasi nonstop durchspielen. Das war völlig unverständlich. Warum nutzte der Trainer nicht die Chance, der ersten Sieben kurze Pausen zum Verschnaufen zu geben, indem zumindest kurzfristig durchgewechselt wurde?

Die Folge des kräftezehrenden Dauereinsatzes waren sich häufende Unkonzentriertheiten im Anspiel und damit einhergehende nachlassende Effktivität im Angriff. Denn allzu schnell verpuffte dieser nun in der gut stehenden TVG Abwehr und so endete die Partie dann doch unerwartet deutlich mit 16:26. Dass die Konter der TVG nicht ständig im Tor einschlugen, war nur dem gut aufgelegten Moritz Weißbeck im Tor der HSG zu verdanken.

HSG Hochheim/Wicker – TV Großwallstadt 16:26 (10:11). – HSG: Elser, Weißbeck; Hofmann, Nink (2/1), Treber (3), Höllebrand (1), Podesta (1), Püttner (2), Reinheimer (7), Herzer, Tomenendal, Nickel, Krestan, Platen.

HSG Hochheim/Wicker – TSV Burgdorf 25:30 (11:16). – HSG: Elser, Weißbeck; Platen, Nink (5), Wahl (1), Treber (1), Tomenendal (2), Hofmann (1), Höllebrand (5), Nickel (4), Reinheimer (4), Krestan (1), Püttner (1), Podesta.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok