HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Die AH gewinnt letztes Spiel und die Hessenmeisterschaft      NEUVERPFLICHTUNG 1. Herren- Daniel Mihalj      Vorschau zur Jugend-OL-Qualifikation der HSG Hochheim/Wicker      A-Jugend: BOL - Quali geschafft !      Kantersieg der Damen zum Abschluss      Doppelspielwochenende bei den Damen      Damen machen Rennen um den Aufstieg spannend      Saisonabschluss der HSG F-Jugend in Oberursel     

B-Jugend / Deutsche Meisterschaft
25.04.2015

Teilnahme am Final Four aber immer noch machbar

(tom) Die Chancen auf das Erreichen des Final Four sind für die B-Jugend-Handballer der HSG Hochheim/Wicker auf ein Minimum gesunken. Nach dem 26:35 (13:17) beim Niedersachsen-Meister TSV Burgdorf in der Zwischenrunde zur deutschen Meisterschaft, müsste die Mannschaft von Trainer Alexander Krestan nach dem 29:24-Coup der Großwallstadter Junioren-Akademie in Burgdorf beim Doppelspieltag am Wochenende in Hochheim beide Spiele gewinnen und dabei eine Tordifferenz von 27 Treffern aufholen. „Das ist nur noch eine rechnerische Chance“, bleibt Krestan Realist.

Zumal der Trainer im Dunstkreis Hannovers erkennen musste, „dass den Jungs der Vergleich in der Saison fehlt. Da spielt der Bundesliga-Nachwuchs auch mal so gegeneinander. Diese Erfahrung fehlt uns“. Zwar hätten seine Spieler diesmal weniger Probleme mit dem Harz gehabt, doch dafür leisteten sie sich zu viele individuelle Fehler. Die Konsequenz: Nach einer ansehnlichen ersten Halbzeit der Gäste mit einem starken Duo Höllebrand/Reinheimer im Rückraum zogen die Niedersachsen vorentscheidend auf 26:16 davon. Auch eine Umstellung der Defensive von einer 3:2:1- auf eine 6:0-Formation brachte nicht den erhofften Erfolg. „Diese Erfahrungen helfen uns aber hoffentlich dann spätestens in der A-Jugend-Bundesliga“, hofft Krestan.

Für die HSG Hochheim/ Wicker spielten:
Herzer, Höllebrand, Hofmann, Krestan, Nickel, Nink, Platen, Podesta, Püttner, Reinheimer, Tomenendal, Treber. Im Tor: Elser, Weißbeck. Trainer: Feick, Henkelmann, Krestan.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok