HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Die AH gewinnt letztes Spiel und die Hessenmeisterschaft      NEUVERPFLICHTUNG 1. Herren- Daniel Mihalj      Vorschau zur Jugend-OL-Qualifikation der HSG Hochheim/Wicker      A-Jugend: BOL - Quali geschafft !      Kantersieg der Damen zum Abschluss      Doppelspielwochenende bei den Damen      Damen machen Rennen um den Aufstieg spannend      Saisonabschluss der HSG F-Jugend in Oberursel     

B-Jugend / HHV Oberliga

14.12.2014

HOWI besiegt 2014er Hessenmeister deutlich mit 35:23 (14:12)

(tom) Mit einem deutlichen 35:23 besiegte die HSG Hochheim/ Wicker am Sonntag in der Hochheimer Georg-Hofmann-Halle den Hessenmeister von 2014, die HSG Weiterstadt/ Braunshardt/ Worfelden. Leisteten die Jungs aus dem Ried im ersten Durchgang noch erbitterten Widerstand (14:12), ließ sich die Niederlage in der zweiten Hälfte nicht mehr vermeiden.

Unsere Jungs konnten mit einem furiosen Start 4:1 vorlegen, brachten sich dann aber infolge ungenauem Passspiels und vermeidbarer Fehler in einen 4:6 Rückstand. Nun half nur noch eine Auszeit und die entsprechende Ansage, um die Buben wachzurütteln. Nach ein paar hecktischen und nervenaufreibenden Minuten gelang es dem Team von Trainer Alex Krestan nach einen 7-Meter mit 9:8 in Führung zu gehen. Ab jetzt lief es. Die Abwehr stand stabil und die Fehlerquote war gering. Die eigenen Chancen wurden klarer herausgearbeitet. So konnten die HOWIs die erste Halbzeit mit 14:12 für sich verbuchen.

Sensationell war diesmal die Zahl der gefangenen Abpraller. Musste man das Thema in den vergangenen Spielen als katastrophal bezeichnen, verhielt es sich in diesem Spiel völlig anders. Fast jeder Abpraller wurde erkämpf oder glücklich für uns gewertet. In den meisten Fällen wurde dann im Nachsetzen sowie durch geniales Zuspiel ein wunderschönes Tor erzielt. Entsprechend groß war die Begeisterung auf der Tribüne.

Herausragender Spieler mit acht Toren war Johannes. Präzise setzte er seine Würfe in die Ecken des gegnerischen Kastens und ließ dem WBW Torhüter keine Chance. Zugegebenermaßen hatte das Trainergespann der Gäste ihre Mannschaft sehr gut auf die HOWIs eingestellt. Manndeckung alleine reichte aber nicht aus. Zeitstrafen herausschinden klappte jedoch überraschend gut.

Das Spiel der Heimmannschaft war heute größtenteils von Einzelaktionen geprägt. Geschuldet war das der momentan schwierigen Trainingssituation. Hauptgrund hierfür ist die Schule. Einigen Bildungsstätten ist es gelungen, alle Prüfungen in die Zeit zwischen Herbst- und Weihnachtsferien zu legen. Noch dazu findet Unterricht mittlerweile bis in den späten Nachmittag hinein statt. Aber auch der hohe Krankenstand ist ein Faktor.

Die aktuelle Saison hat bei der Mannschaft große Lücken gerissen. Mit Marc (Knie) und Max (Knie) waren zwei Spieler bereits vor dem ersten Match im September langfristig ausgefallen. Im Oktober musste sich dann auch Paul (Knie) bis auf Weiteres abmelden. Bei Joscha stand ab November eine Auszeit (Knie) an; noch dazu verletzte sich Timo W. (Knöchel) in einem Punktspiel der A-Jugend, sowie Lennart (Finger) im Trainig. Den Verletzten wünschen wir eine gute und schnelle Genesung. Schön, dass ihr trotz Verletzung immer wieder bei den Spielen dabei seid und eure Mannschaft von der Tribüne aus unterstützt.

Als Nächstes hat die HSG am 31.01.2015 die B-Jugend aus Hüttenberg zu Gast. Wir freuen uns auf ein spannendes und faires Spiel gegen den Bundesliganachwuchs.

Für die HSG Hochheim/ Wicker spielten:
Fox, Höllebrand, Hofmann, Krestan, Nickel, Nink, Püttner, Reinheimer, Tomenendal, Treber. Torwart: Weißbeck. Trainer: Feick, Henkelmann, Krestan

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok