HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

HSG Hochheim /Wicker erneuern Pakt zum guten Handball      Triple für HSG Hochheim/Wicker bei DHB-Sichtung      Absage des ersten Spieltages      Start der Saison ohne Zuschauer      Info Smartie Training Hochheim      Hygienekonzept der HSG      Damen durch Quotientenregel Meister      Zwei Spiele innerhalb von 30 Stunden     

Mit Jan Brix ist erneut ein HoWi-Talent zur Sichtung der Jugend-Nationalmannschaft eingeladen

In der Sportschule in Warendorf findet vom 28. bis zum 30. März die Sichtung des Deutschen Handballbundes der männlichen Jugend Jahrgang 2005 statt. Mit Hygienekonzept und Testungen präsentieren sich dort zahlreiche Spieler den Jugend-Bundestrainern des DHB. Im dritten Jahr in Folge ist dabei mit Jan Brix ein Spieler der HSG Hochheim/Wicker vertreten.

Mit Lucas Cecco, Tom Klein, Jan Zeiträger waren es gleich drei Spieler des starken Jahrgangs 2003 und mit Jakob Kiedrowicz ein 04er-Spieler, die in der Vergangenheit für die Jugendnationalmannschaft vorspielen durften. Das im dritten Jahr in Folge ein Spieler eine Einladung zur Sichtung erhält, ist im Bezirk einzigartig und verdeutlicht die gute Jugendarbeit der Weinstädter.

Trainer Volker Rehm begleitet das Handballtalent im 4. Jahr im Verein und war gleichzeitig sein Auswahltrainer. „Uns freut es sehr, dass Jan eingeladen wurde. Seit knapp vier Jahren dürfen wir im Verein seine Entwicklung begleiten. Alsehrgeiziger und disziplinierter junger Sportler hat er eine hohe Eigenmotivation. Die ganze HSG Hochheim/Wicker drückt ihm die Daumen. Denn neben Talent braucht man bei Sichtungen auch immer ein bisschen Glück“, so sein Förderer.

Jan Brix kam nach der D-Jugend von der JSG Langenhain/Breckenheim zur HSG Hochheim/Wicker. Als Spielmacher und Außenspieler ist er vielseitig einsetzbar. Trotz der Trainingseinschränkungen im letzten halben Jahr konnte er sich in den Lehrgängen der Hessenauswahl gut präsentieren. Und die Weinstädter der HSG haben einmal mehr gezeigt, dass sie für die Handballtalente rund um Wiesbaden ein gute Heimat sind, um sich für höhere Aufgaben zu empfehlen.

B-Jugend/Oberliga

 

(MP) Im Olympiastützpunkt Heidelberg findet vom 5. bis zum 8. März die Sichtung des Deutschen Handballbundes der männlichen Jugend Jahrgang 2004 statt. Zehn Landesverbände mit insgesamt 120 Spielern werden sich dort unter den Augen des Jugend-Bundestrainers Jochen Beppeler und des DHB-Talentscouts Carsten Klavehn präsentieren. 

Über vier Tage wollen sich die Trainer einen ersten Überblick über die handballerischen und athletischen Fähigkeiten der jungen Talente verschaffen. Sportmotorische und handballspezifische Tests beinhaltet die Sichtungsmaßnahme und soll den DHB-Trainern einen ersten Eindruck vermitteln. Aus dieser umfangreichen DHB-Sichtung kristallisieren die Trainer einen Teilnehmerkreis von ca. 30 Spielern heraus, der Ende März zu einem weiteren Lehrgang in Warendorf eingeladen wird. 

Weiterlesen ...

B-Jugend/Oberliga

HSG Hochheim/Wicker vs. HSG Rodgau/Nieder-Roden 27:19

  

(mp) Die B-Jugend der HSG Hochheim/Wicker ist vorzeitig Hessenmeister! Nach dem 27:19 (14:11) Sieg über den Tabellenzweiten, die HSG Rodgau/Nieder-Roden, führen die Weinstädter die Tabelle souverän an und haben zwei Spieltage vor Saisonende einen nicht mehr einholbaren Vorsprung vor den Verfolgern aus Hüttenberg, Melsungen und eben Rodgau/Nieder-Roden. Nun kann die Vorbereitung auf die anstehenden Playoffs zur Deutschen Meisterschaft beginnen.

 

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.