HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Nach durchwachsener Leistung keine Punkte im Topspiel      Souveräner Sieg der C-Jugend in Südhessen      Erste Saisonniederlage für die B-Jugend der HSG Hochheim/Wicker      B-Jugend Spitzenspiel gegen HSG Hanau      HSG Damen: Zweites Spiel, zweiter Sieg      Endlich positives Ergebnis gegen Angstgegner      Herren 2 mit Derby-Sieg in Eddersheim      Kantersieg der Herren 1     

Herren2 / Bezirksoberliga Wiesbaden/Frankfurt

03. und 06.10.2013

HSG Hochheim/Wicker II - TuS Dotzheim II  27:32

MSG Kronberg/Steinbach/Glashütten - HSG Hochheim/Wicker II 26:31 (10:16)

(tre) Die HSG Hochheim/Wicker II hat sich in der oberen Tabellenhälfte eingenistet. In der Bezirksoberliga Wiesbaden/Frankfurt belegen die Handballer aus den Weinorten nach einer „englischen Woche“ mit drei Spielen in acht Tagen den sechsten Platz. Nach der Auswärtspleite in Sulzbach folgte zunächst eine weitere Niederlage vor heimischem Publikum gegen TuS Dotzheim II (27:32), ehe das Team von Trainer Nico Schmitz sich bei der MSG Kronberg/Steinbach/Glashütten mit 31:26 durchsetzte.

Bei der ersten Heimniederlage der Saison stellte sich heraus, dass es der HSG derzeit noch schwer fällt, mit Rückständen umzugehen. Nach ausgeglichener ersten Halbzeit versäumten es die Hausherren, zu Beginn des zweiten Abschnittes ihre in dieser Phase engagierte Deckungsarbeit auch mit Toren zu belohnen. Mehrere gute Chancen wurden ausgelassen, es wäre möglich gewesen, sich abzusetzen. Danach ergriff Dotzheim wieder die Initiative und die HSG reagierte mehr als sie agierte.

Im wegweisenden Spiel drei Tage später in Kronberg freute sich Trainer Nico Schmitz über eine deutlich couragiertere Leistung mit „viel Biss“. Die Mannschaft steckte das Fehlen von Johannes Hartmann (privat verhindert) weg und bewies, dass sie in der Breite gut aufgestellt ist. Eine Verstärkung war der junge Adrian Steinmeier aus dem Kader der ersten Mannschaft Nur in der Anfangsphase hatte sie ihre Probleme, was jedoch Torwart-Talent Steve Podesta mit einigen Paraden ausmerzte. Einen 2:4-Rückstand verwandelte die HSG in eine 16:10-Pausenführung. Die engagierten Gäste hielten in der Folge den Gegner auch trotz mehrfacher Unterzahl auf Distanz, vor allem Kreisläufer Frank Scholz erwies sich als treffsicher.

Tore der HSG Hochheim/Wicker II gegen Dotzheim: David Lühmann (6), Kilian Siegfried (3/2), Mathias Siegfried, Patrick Folland, Johannes Hartmann, Thomas Ramp (je 3), Daniel Roßmeier, Jonas Medler, Frank Scholz (je 2).

Aufstellung der HSG Hochheim/Wicker II in Kronberg: Steve Podesta; Frank Scholz (8), David Lühmann (5), Thomas Ramp (5/1), Adrian Steinmeier (4), Daniel Rossmeier (2), Kilian Siegfried (2/2), Patrick Folland (2), Sebastian Mach (1), Jonas Medler (1), Kamal Mir Ahmad (1), Mathias Siegfried.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok