HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Damen durch Quotientenregel Meister      Zwei Spiele innerhalb von 30 Stunden      Damen verlieren Spitzenspiel in Sulzbach 17:21      Erste Herren Siegen mit Wermutstropfen       Eintracht Bezwinger - Knapper Heimsieg der Damen      Kantersieg im Derby      Doppelsieg am Doppelspieltag      Mit Jakob Kiedrowicz erneut ein HoWi-Talent zur Sichtung der Jugend-Nationalmannschaft eingeladen     

Herren1 / Landesliga Hessen Mitte

28.08.2013

HSG Hochheim/Wicker - SG Saulheim2  35:27 (16:15)

(oan) Für die aufgrund zu vieler Verletzter absagende HSG Langen eingesprungen, entpuppte sich der junge Rheinhessenligist vom ehemaligen Wickerer Trainer Jürgen "Kleini" Kleinjung als zunächst sehr unbequemer Gegner für die Anthes-Schützlinge. Erst ab etwa der 40. Minute gewannen diese zunehmend die Oberhand und fuhren noch einen klaren Sieg ein.

HSG: Michel, Rebentisch; Wenzel (4), Kossler (4), Petry (1), Berger (1), Muschiol, Daudert (5), Weilbächer (1), Friederich (4), Fuchs (4), Steinmeier (2), Henkelmann (6/1), Binder (3).

Herren1 / Landesliga Hessen Mitte

25.08.2013

TSG Eppstein – HSG Hochheim/Wicker 22:27 (9:11)

(oan) Verdienter Sieg des Landesligisten bei einem der Favoriten der BOL Wiesbaden/Frankfurt in einem Spielchen nach gemeinsamem Training. 25:16-Führung nach 53 Minuten.

HSG: Michel (1.-15. und 31.-60.), Rebentisch (16.-30.); Binder (8/2), Fuchs (6/2), Steinmeier (4), Petry (3), Berger (2), Henkelmann, Muschiol, Weilbächer und Wenzel (je 1), Friederich, Hacker, Medler.

 

Herren1 / Landesliga Hessen Mitte

21.08.2013

HSG Hochheim/Wicker - HSG Wiesbaden2  39:36 (17:17)

(oan) Vier Tage nach Abschluss des Bauschheimer Wochenturniers empfing die Landesligamannschaft der HSG Hochheim/Wicker den Aufsteiger in die BOL Wiesbaden/Frankfurt, die HSG Wiesbaden2, zu ihrem siebten Vorbereitungsspiel.

In einem sehr schnellen, engen und torreichen Spiel behielten am Ende die Anthes-Schützlinge mit 39:36 die Oberhand gegen die quirligen Landeshauptstädter, denen durchaus eine gute Rolle in ihrer neuen Liga prophezeit werden darf.

In einem Match mit überdurchschnittlich vielen Angriffen und Siebenmetern hatte nach ausgeglichener erster Halbzeit zunächst der Gast in Durchgang zwei die Nase vorn, ehe sich die ligahöhere Mannschaft nach dem letztmaligen 29:30-Rückstand in der 47. Minute die Führung zurückholte, ausbaute und bis zum Schlusspfiff der sehr regelgetreu pfeifenden Schiedsrichter Baumgarten/Sturm (SG Nied) auch behielt.

Auffälligster Akteur bei Ho/Wi war erneut der aus der 2. Mannschaft hochgezogene Marcel Henkelmann mit elf Toren, davon sechs Siebenmetern ohne Fehlversuch.

Am kommenden Sonntag (25.08.13) setzen die Herren1 mit einem Auswärtsspiel beim ambitionierten Bezirksoberligisten TSG Eppstein (Gesamtschule Bienroth, Anwurf 17.30 Uhr) ihre Testspielserie fort, bevor sie mit den Heimspielen gegen den Darmstädter Bezirksoberligisten HSG Langen (Mittwoch, 28.08.13, 20.00 Uhr, Hochheim) sowie gegen die hessischen Oberligisten TV Gelnhausen (Sonntag, 01.09.13, 18.00 Uhr, Wicker) und TSG Münster (Samstag, 07.09.13, 19.00 Uhr, Wicker) in die heiße Schlussphase der Vorbereitung eintreten werden.

Ho/Wi gegen Wiesbaden2: Rebentisch (1.-20. und 44.-60. Min.), Kretschmer (21.-43. Min.); Wenzel (1), Kossler (5), Petry (2), Berger (3), Muschiol, Weilbächer (1), Friederich (1), Medler (2), Fuchs (2/1), Steinmeier (3), Hacker, Henkelmann (11/6), Binder (8/2).

Herren1 / Landesliga Hessen Mitte

17.08.2013

HSG Hochheim/Wicker - TV Büttelborn 31:24 (16:11)

(oan) Das Spiel um Platz 3 des Bauschheimer Wochenturniers war eine klare Sache zugunsten des zuletzt zweimaligen Gewinners des "Rhein-Main-Cups": Mit 31:24 gewannen die genauso wie ihr Gegner nicht in voller Mannschaftsstärke angetretenen Schützlinge von Trainer Olaf Anthes gegen den Aufsteiger in die Landesliga Hessen Süd, den TV Büttelborn, und betrieben dadurch Wiedergutmachung für die 24 Stunden zuvor erlittene 18:26-Schlappe gegen den rheinhessischen TV Bodenheim.

Es war ein Start-Ziel-Sieg für die HSG, führte der TVB doch nicht ein einziges Mal und hielt das Unentschieden lediglich bis zur 9. Minute beim 4:4. Die restliche Spielzeit wurde ganz klar vom letztjährigen Tabellensiebten der Landesliga Hessen Mitte dominiert: Über 12:7 ging es zum Halbzeitstand von 16:11, von da zum 26:19 in der 46. Minute, als Coach Anthes noch einmal vier von sechs Feldspieler en bloc auswechselte. Dies tat jedoch dem HSG-Lauf keinen Abbruch, sodass am Ende ein deutliches und gleichsam verdientes 31:24-Endergebnis feststand.

Beim Sieger, der sich im Gegensatz zum verlorenen Halbfinale gegen Bodenheim ungleich abschlusssicherer präsentierte, waren Jens Berger, der in dieser Form für die Mannschaft unersetzbar erscheint, mit sieben Toren, Lukas Daudert mit sechs und der sich immer besser zurechtfindende Marcel Henkelmann mit fünf Treffern die besten Werfer des Anthes-Teams, das bereits am kommenden Mittwoch, dem 21.08.2013 um 20.00 Uhr in Hochheim seine Testspielserie gegen den Aufsteiger in die BOL Wiesbaden/Frankfurt, die HSG Wiesbaden2, fortsetzen wird.

Ho/Wi: Michel (1.-30. Min.), Rebentisch (31.-60. Min.); Petry (1), Berger (7), Muschiol (2), Daudert (6), Weilbächer, Fuchs (4/2), Steinmeier (3), Henkelmann (5), Friederich (1), Binder (2/1).

 

Herren1 / Landesliga Hessen Mitte

16.08.2013

HSG Hochheim/Wicker - TV Bodenheim 18:26 (9:14)

(oan) Eine in dieser Höhe sowie Art und Weise unerwartete Niederlage musste die Landesligamannschaft der HSG Hochheim/Wicker im Halbfinale des Bauschheimer Wochenturniers gegen den Rheinhessenligisten TV Bodenheim hinnehmen.

Die Hauptgründe für diese deftige, aber verdiente Schlappe waren ein klassischer Fehlstart (0:4 nach 10 Spielminuten) sowie eine katastrophale Chancenauswertung über die gesamte Spielzeit hinweg.

Letztere war auch allein dafür verantwortlich, dass die Partie beim Spielstand von 14:12 für Bodenheim (40. Minute) nicht kippte: Aufgrund einer nun schier unüberwindbaren Abwehr der HSG über diese zehn Spielminuten hinweg hätten die Schützlinge von Olaf Anthes "nur" die beiden Siebenmeter durch Fuchs und Berger sowie die glasklare Chance vom Kreis durch Timo Wenzel verwandeln müssen und sie wären, ohne dass sich die in dieser Phase klar unterlegenen Bodenheimer darüber hätten beschweren dürfen, in Führung gegangen. Dem war jedoch nicht so, da diese drei Großchancen sämtlich ungenutzt blieben, Bodenheim über 18:13 und 22:16 konterte und gegen einen nun ob der eigenen Abschlussschwäche resignierenden Gegner einen überdeutlichen Sieg herausholte, der in dieser Höhe um die 40. Spielminute herum noch arg unwahrscheinlich schien.

Die HSG spielt am Samstag, dem 17.08.2013 um 17.45 Uhr das kleine Turnierfinale gegen den Verlierer der Begegnung TuS Griesheim gegen TV Büttelborn (beide Landesliga Hessen Süd).

HSG Ho/Wi: Michel (1.-16. und 31.-50. Min), Rebentisch (17.-30. und 51.-60. Min.); Wenzel, Kossler (3), Petry (1), Berger (3), Muschiol, Daudert (1), Fuchs, Steinmeier, Hacker, Henkelmann (4), Friederich, Binder (6/2).

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.