HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Damen verteidigen Tabellenspitze      HSG Herren 2 mit Pflichtsieg gegen Schupbach       B2 verteidigt Tabellenführung souverän       HoWi´s nach der Hinrunde auf Platz 1      Erstes erfolgreiches Heimturnier – Spielefest in Wicker      HSG gibt Sieg aus der Hand      Niederlage der HSG Herren 2 gegen Limburg       Als Tabellenzweiter mit 16:2 Punkte in die Winterpause     

1. Herren / Bezirksoberliga

29.01.2019

Gelungener Einstand des neuen Trainers

Nachdem die HSG nun einige Spiele trainerlos nach der Trennung von Pierre D'Aveta bestritten hatte, startete man jetzt unter der Führung des neuen Trainers Martin Reuter in das Jahr 2019. Die spielfreie Zeit wurden dabei konsequent von Trainer und Spielern genutzt, um einige taktische Veränderungen, die vor allem die Abwehrarbeit betrafen, einzubringen und zu optimieren. Die erste Bestandsprobe folgte nun mit dem  1. Ligaspiel im neuen Jahr gegen den momentan Drittplatzierten TG Schierstein.

Am Samstagabend um 18:00 Uhr musste man dafür in der gegnerischen Halle antreten. Wichtig wäre dabei der Sieg, um die tadellose Statistik gegen einen der Ligafavoriten zu wahren und den Anschluss an das obere Mittelfeld nicht zu verlieren. Die HSG-Jungs starteten motiviert und diktierten von Anfang an das Tempo, mit gut herausgespielten Chancen war der Gast direkt zu Beginn durch Marc Podesta und Philipp Kukula erfolgreich. Dabei konnte man sich in der Abwehr die nötige Sicherheit holen und die Schiersteiner waren bemüht Lösungen zu finden, um die Hochheimer Abwehrfestung zu durchbrechen. Trotzdem stand es nach 16 gespielten Minuten nur 7:7, da sich im Hochheimer Angriffsspiel zu viele technische Fehler einschlichen und die herausgespielten Bälle im Gegenstoß nicht konsequent genutzt wurden und man mehrfach am gegnerischen Keeper scheiterte. In der 21.Minute lief man sogar einem 7:10-Rückstand hinterher nachdem Philipp Helbig zuvor für 2 Minuten pausieren musste. In der folgenden Auszeit versuchte Reuter wieder etwas Ruhe reinzubringen und die Mannschaft für den Rest der 1. Halbzeit zu motivieren. Mit Erfolg, denn nach einer erfolgreichen Überzahl und weiterhin starker Abwehrleistung konnte man bis zu Halbzeit egalisieren, sodass nach 30 gespielten Minuten ein 13:13 auf der Anzeige stand.

Für Reuter gab es in seinem Debüt als HSG-Trainer lediglich die Chancenverwertung und die Konzentration im Angriff zu bemäkeln, dies hieß es im 2. Spielabschnitt zu optimieren um die 2 Punkte mit heimzunehmen. Dieser gestaltete sich zu Anfang recht ausgeglichen und es ging hin und her, ohne dass sich ein Team absetzen konnte. Nicklichkeiten nahmen jetzt zu und es kam öfters zu groben Fouls und Bestrafungen, wobei Simon Seith ein gutes Händchen von der 7m-Linie bewies. Nach 45 Minuten nahmen die Gastgeber beim Stand von 18:17 ihre Auszeit, doch die HSG-Jungs ließen sich nicht beirren und bauten den Vorsprung nachfolgend auf 3 Tore zum 20:17 aus. Leider wurde man dann unachtsam und ließ die TG wieder Siegesluft schnuppern, die den Rückstand wett machte und nachfolgend durch Moritz Schubert sogar die Möglichkeit von der 7m-Linie hatte in Führung zu gehen. Doch Christian Steinke war gut aufgelegt und hielt auch diesen Ball souverän, sodass man trotz Unterzahl Profit schlagen konnte und Mario Schöberl das 21:20 erzielte. In der Schlussphase wurden die Schiersteiner offensiver und weitere Pässe der Hochheimer Rückraum-Achse fanden Matthias Ochs am Kreis der den Torhüter links liegen ließ. Eine Minute vor Schluss erzielte Simon seit dann das vorentscheidende Tor zum 24:22 und man spielte clever die Zeit runter. Auch der Freiwurf nach Abpfiff fand nicht mehr den Weg in das Netz von Christian Steinke, sodass am Ende ein verdienter 24:23 Sieg auf der Tafel stand.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok