HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

HoWi’s B-Jugend gewinnt Spitzenspiel      Mit 30minütiger Anlaufzeit doch noch klaren Sieg eingefahren      Starke Spiele der C2 gegen Topteams      E1 – Beste Saisonleistung bisher!!      Knappe Kiste in Wiesbaden      Trotz Sieg keine Konstanz im Spiele gefunden      Damen siegen mit etwas Glück in BIK Wiesbaden      Damen bleiben weiter oben dabei     

1. Herren / Bezirksoberliga

28.11.2016

Nach einer Leistungssteigerung in der 2.Halbzeit fährt die HSG Ho/Wi den zweiten Sieg in Folge ein 25:31 (13:15) 

Es kam am Wochenende zu dem erwartet schweren Spiel gegen das Tabellenschlusslicht HSG Seckbach/Eintracht Frankfurt. Die letzten Partien verlor die Heimmannschaft stets knapp und konnte vor 14 Tagen sogar den ersten Sieg der Saison einfahren. Man war also gewarnt.

Doch von Beginn an entwickelte sich ein munteres Spiel mit wechselnden Führungen. Spätestens mit der ersten Führung der Heimmannschaft zum 10:9 wurde jedem klar, dass diese Spiel zu keinem Selbstläufer wird. Im Angriff lief der Ball oftmals zu statisch und in der Abwehr wurde zu wenig verschoben. Eine Auszeit in der 21. Minute rüttelte die Gäste wach, so dass in Folge die Führung wieder wechselte und es mit einer 13:15 für die HSG Ho/Wi in die Kabine ging.

 

Statt aus der Phase vor der Pause mit Selbstvertrauen in die 2. Halbzeit zu starten, kam die Heimsieben besser aus der Kabine und ging in Ihrer stärksten Phase selbst in Führung. Bis zu 40. Minute legte die Eintracht stets einen Treffer vor. Erst die Umstellung in der Abwehr mit Philipp Helbig und Mathias Ochs brachte die Wende. So gab es für die gegnerischen Rückraumspieler kaum noch ein Durchkommen. Mit schnellen Angriffen über die erste und zweite Welle wechselte die Führung  zu Gunsten der Gäste und wurde Stück für Stück weiter ausgebaut. Leider gab es in dieser Phase noch zu viele technische Fehler in der Vorwärtsbewegung, die heute zum Glück nicht bestraft wurden und am Ende ein verdienter 25:31 Auswärtserfolg heraussprang.

An dieser Stelle noch ein Lob an das Schiedsrichtergespann Eichner/Henkel, die immer Herr der Lage waren und das Spiel souverän leiteten.

Nun erwartet die HSG Hochheim/Wicker am kommenden Wochenende die MSG Steinbach/Kronberg/Glashütten in der Wickerer Goldbornhalle. Nach dem schlechten Start zu Saisonbeginn  hat sich die MSG mittlerweile gefangen und rangiert auf dem 4.Platz der Tabelle. Die HSG hofft auf zahlreiche Unterstützung von den Rängen, um die Siegesserie weiter auszubauen und in der Tabelle weiter nach oben zu klettern.

Die HSG Ho/Wi spielte mit:

Podesta und Steinke (Tor)

Daichendt  8, Treber  6/2, Ochs  5, Henkelmann  4, Hofmann  3, Fuchs  2/1, Karwath  2, Troch  1, Hacker, Helbig, Petry, Ramp

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok