HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Nach durchwachsener Leistung keine Punkte im Topspiel      Souveräner Sieg der C-Jugend in Südhessen      Erste Saisonniederlage für die B-Jugend der HSG Hochheim/Wicker      B-Jugend Spitzenspiel gegen HSG Hanau      HSG Damen: Zweites Spiel, zweiter Sieg      Endlich positives Ergebnis gegen Angstgegner      Herren 2 mit Derby-Sieg in Eddersheim      Kantersieg der Herren 1     

Herren1 / Landesliga Hessen Mitte

12.10.2013

HSG Hochheim/Wicker – TV Petterweil 22:21 (12:10)

(oan) Zitat aus dem Vorbericht zu dieser knappen Partie:

„In diesem sehr bedeutsamen Spiel rückt an der Seite des bislang alle in ihn gesetzten Erwartungen erfüllenden Torwart-Neuzugangs Thomas Michel noch einmal Christian Steinke in den Kader der Schützlinge von Olaf Anthes, da es von vielleicht spielentscheidender Bedeutung sein könnte, dass die Gastgeber zwei Keeper in ihren Reihen haben, die ihre Gegner schon einige Jahre kennen und somit beide das Zünglein an der Waage in einem bestimmt engen und spannenden Spiel sein könnten.“

Man kann immer sehr viele Dinge planen, die dann Plan bleiben, aber manchmal geht das eine oder andere davon sogar wirklich in Erfüllung...

HSG Ho/Wi gg TV Petterweil Steinke pariert 7m Wurf nach regulärem Ende der Partie

So geschehen im in den Schlussminuten noch einmal sehr spannend gewordenen Landesligaspiel zwischen der HSG Hochheim/Wicker und dem TV Petterweil: Über die vollen 60 Spielminuten hinweg hatte der Innenblock der 5:1-Abwehr der Gastgeber – namentlich Sebastian Fuchs, Jens Berger, Timo Wenzel und Mannschaftskapitän Jan Muschiol - im Verbund mit Keeper Thomas Michel dahinter eine ganz starke Defensivleistung vollbracht, um schließlich aufgrund der in der Schlussviertelstunde gravierenden eigenen Abschlussschwäche in der letzten Sekunde bei 22:21-Führung doch noch den Siebenmeter gegen sich zu bekommen.

HSG-Coach Olaf Anthes entschloss sich daraufhin, für den eigentlich stark haltenden Michel seinen zweiten Torhüter-Routinier Christian Steinke, der zuvor noch keine Sekunde gespielt hatte, zu bringen. Steinke also im Duell mit Petterweils Spielmacher Martin Peschke, mit dem er früher zusammen beim VfL Goldstein gespielt hat und gegen den er nun schon ein paar Jahre mit der HSG gegen Petterweil antritt. Steinke hält diesen Strafwurf grandios und sichert seinen Farben somit diese zwei so wichtigen Punkte, die beim 20:15 in der 48. Minute angesichts der bis dato gezeigten Leistungen der Kontrahenten eigentlich so gut wie sicher schienen.

In der Folgezeit ließen die Gastgeber dann jedoch nahezu jede sich bietende freie Tormöglichkeit aus, nahmen sich zudem noch schlecht vorbereitete Würfe und begingen technische Fehler: Die logische Folge waren vier Petterweiler Treffer in Serie vom 21:17 zum 21:21. Allein den Führungstreffer gestatteten die dann um alles kämpfenden Hausherren den Karbenern nicht, sondern gingen ihrerseits durch Binders neuntes Tor (aus 17 Versuchen allerdings) per Siebenmeter mit besagtem 22:21 in Front.

Nach dem nächsten, erneut abgewehrten Angriff des neuen Tabellenelften aus der Wetterau hatte die HSG eigentlich alle Trümpfe in der Hand, doch die Schiedsrichter zeigten bereits nach 15 Sekunden das passive Vorwarnzeichen an und Binders Wurfversuch blieb im Block hängen.

Der letzte Petterweiler Angriff endete dann mit der eingangs geschilderten Situation und dem Happy-End für die Spielgemeinschaft, die somit vor dem mit Spannung erwarteten Derby bei der an diesem Wochenende spielfreien TSG Eddersheim mit 6:4 Punkten auf den fünften Tabellenplatz in der Landesliga Hessen Mitte klettert.

HSG: Michel (1.-60:00), Steinke (60:00); Wenzel (1), Kossler (3), Petry, Berger (1), Leist (n.e.), Muschiol, Daudert, Fuchs (7/5), Steinmeier, Henkelmann (1), Binder (9/4). (Beste Spieler fett gedruckt; Matchwinner kursiv)    

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok