HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Rückrundenstart der Herren 2 leider missglückt      Gelungener Rückrundenstart der Damen      Handball Camp in den Osterferien      Erste Herren beendet 2019 mit Niederlage      B-Jugend-HoWi’s gehen nach dem Kräftemessen in Berlin in die wohlverdiente Weihnachtspause       Deutschland-Cup 2019: Sieben Hochheim/Wickerer nach Berlin eingeladen      B1-Jugend überwintert an der Tabellenspitze der OL      C2 überwintert auf Platz 6 der BOL     

Herren1 / Landesliga Hessen Mitte

05.10.2013

TSG Oberursel – HSG Hochheim/Wicker 29:20 (13:10)

(oan) Die Berg- und Talfahrt der HSG Hochheim/Wicker geht in der hessischen Landesliga Mitte weiter und nimmt dabei immer krassere Formen an. Eine Woche nach dem 29:16-Kanterheimsieg gegen den Aufsteiger aus Nied setzte es diesmal eine 20:29-Abfuhr bei der vor der Partie leistungsmäßig in etwa gleichstark eingeschätzten TSG Oberursel.

Die sehr klare Schlappe geht auch in dieser Höhe in Ordnung, nutzten die Gastgeber aus dem Hochtaunuskreis doch sehr viel mehr ihrer klaren Einwurfmöglichkeiten als die in diesem Bereich restlos enttäuschenden Gäste.

Es waren zwei 0:5-Phasen - die eine in der ersten Halbzeit (von 4:4 auf 9:4 für die TSGO) und die andere in den ersten zwölf Minuten des zweiten Durchgangs (von 14:12 auf 19:12 für die Hausherren) -, die die Anthes-Schützlinge um alle Chancen auf etwas Zählbares brachten.

Insgesamt gesehen waren es vor allem die übermäßig vielen Fehlwürfe und technischen Fehler, die diese zweite deutliche Auswärtsniederlage der HSG in dieser Saison begründeten.

HSG: Michel (1.-55. Min.), Rebentisch (56.-60. Min.); Wenzel (2), Kossler, Petry (1), Berger (1), Muschiol, Weilbächer, Daudert (2), Fuchs (3/2), Steinmeier (4), Henkelmann (5/1), Friederich (2), Binder. (Beste Spieler fett gedruckt.)

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.