HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Unentschieden zum Abschluss der Hinrunde      Neuer Trainer für die HSG Hochheim Wicker      Herren Zwei mit Befreiungsschlag      Große Freude nach erstem Saisonsieg bei der C-Jugend      Klarer Sieg im letzten Heimspiel des Jahres      Herren 1: Kein Anschluss an Vorwoche      Die mB1 Jugend geht mit einem Sieg in die Winterpause       C-Jugend verpasst ersten Punktgewinn knapp     

Damen / Bezirksliga A Wiesbaden/Frankfurt

25.11.2018

Damen siegen trotz 20-minütiger Unterzahl

HSG Hochheim/Wicker – TSG Eppstein 23:19 (12:9)

In einem sehr fairen Spiel siegten die Damen der HSG Hochheim/Wicker verdient und konnten damit den zweiten Tabellenplatz einnehmen.

Die Gastgeberinnen waren von Beginn an hellwach und konzentriert – genau wie sie es zuvor mit Coach Schmutzler vor dem Spiel besprochen hatten. Man wollte die Anfangsphase dieses Mal nicht herschenken und somit in Rückstand geraten. Das klappte in heimischer Goldbornhalle gut.

Mit ihrem spielbestimmenden Auftreten gingen die Ho/Wi Damen nach zwölf Minuten mit zwei Toren in Führung. Die Eppsteiner Torjägerinnen, die immerhin den stärksten Angriff der Liga stellen, hatten sie von Anfang an gut im Griff. Auch am Rückzugsverhalten gab es dieses Mal nichts zu meckern. Trotz einiger weniger Ballverluste Konnte man Gegenstöße der Gäste aus Eppstein in den meisten Fällen verhindern. So gingen die HSG Mädels verdient mit einem drei-Tore Vorsprung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit blieben die Gastgeberinnen weiter konzentriert. Nach 45 Minuten konnten sie ihren Vorsprung das erste Mal auf vier Tore erhöhen. Durch fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen blieb es allerdings bis in die Schlussminuten spannend. Auch in doppelter Unterzahl spielte die Schmutzler- Sieben im Verbund und meisterte die Situation stark.

Der Trainer resümierte nach Abpfiff: „Eine klasse Mannschaftsleistung über 60 Minuten. Wir sind von Beginn an entschlossen in die Partie gegangen und lagen ab der 11. Minute in Führung. Im zweiten Durchgang haben wir überragend in der Deckung gestanden und auch die vielen Unterzahlsituationen erfolgreich gemeistert. Heute waren wir die stärkere haben und haben verdient das Spitzenspiel gewonnen.“

Kommenden Sonntag. 02.12. um 15 Uhr steht erneut ein Spitzenspiel an. Die HSG Damen sind zu Gast beim Tabellenführer TSG Sulzbach. Über Unterstützung freuen sich die Mädels sehr.

Spielfilm: 1:0, 2:2, 4:3, 6:4, 7:5, 9:6, 11:8, 12:9, 13:11, 15:13, 17:14, 19:15, 20:16, 20:18, 21:19, 23:19

Es spielten: Helen Kupfer, Irina von Auer (beide Tor), Julia Pakula (6), Davina Paul (5/3), Jasmin Krekel (4), Annika Gehlen (3), Sarah Studer (3/1), Sabine Klinsmann (2), Rebecca Barthenheier, Alice Kupfer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok