HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Unentschieden zum Abschluss der Hinrunde      Neuer Trainer für die HSG Hochheim Wicker      Herren Zwei mit Befreiungsschlag      Große Freude nach erstem Saisonsieg bei der C-Jugend      Klarer Sieg im letzten Heimspiel des Jahres      Herren 1: Kein Anschluss an Vorwoche      Die mB1 Jugend geht mit einem Sieg in die Winterpause       C-Jugend verpasst ersten Punktgewinn knapp     
HSG Hochheim/Wicker

 

 

Seit mehr als 10 Jahren schreiben die Handballerinnen und Handballer der TG Hochheim und des TV Wicker die Handballgeschichte beider

Vereine gemeinsam. In der Saison 2018/19 gehen 12 Mannschaften auf Punktejagd. Auch die Kleinsten werden bei den „Smarties“ spielerisch

an den Sport herangeführt. Mit der männlichen C-Jugend und B-Jugend bestreiten zwei Jugendmannschaften das Abenteuer Oberliga.

Wir wünschen unseren SportlerInnen und ZuschauerInnen eine erfolgreiche Saison mit vielen spannenden Spielen.

 

Viel Spaß auf den Seiten der HSG Hochheim/Wicker wünscht der HSG Vorstand.

JSGmA / Bezirksliga A

08.10.2018

Zurück in die Erfolgsspur

JSGmA Kastel/Hochheim/Wicker   -  FTG Frankfurt           33 : 20 / (17 : 9)

Kurz vor den Herbstferien empfing die JSGmA Katel/Hochheim/Wicker die FTG Frankfur zum Heimspiel in Hochheim. Nach der ersten Saisonniederlage in der Vorwoche galt es sich zu rehabilitieren und wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. Torwart Timm Ziegler und Rückraum Jonas Dziezok auch Hochheim/Wicker sowie Außen Felix Fischer von der TG Kastel verstärkten diesmal den Kader.

Aufgrund der erneuten Spielbeobachtung wählte Trainer Rainer Fröhlich auch diesmal wieder eine offene 3:2:1 Abwehrformation hinter der Torwart Tristan Dresen einen klasse Tag erwischte. Auch im Angriff ging man in den Anfangsphase konzentriert zu Werke und so lagen die Gäste bereits nach 11 Spielminuten 7:2 im Hintertreffen. Zwar konnte man das Ergebnis bis zur 22. Spielminute gar auf 14:4 ausbauen aber es wurden nun einige hundertprozentige Chancen vergeben. Für die letzten 10 Minuten konnte sich nun Timm Ziegler im Tor bewähren. Leider ließ die Abwehrarbeit in dieser Phase deutlich nach und der Gegner konnte bis zur Pause auf 17:9 verkürzen.

Die war auch Thema der Pausenansprache wäre doch ein Halbzeitergebnis von 23:6 durchaus im Bereich des Möglichen gewesen. Und so verständigte man sich auf die Vorgabe im zweiten Abschnitt höchstens

7 Tore zuzulassen.

Leider erwischten die Gastgeber einen ganz schlechten Start in die zweiten 30 Minuten. Technische Fehler wechselten sich mit überhasteten Würfen ab und in der Abwehr kam man eins ums andere Mal eine Schritt zu spät. So stand es bereits in der 39. Minute 21:16 und damit war die Vorgabe schon aufgebraucht. Der abgesprochene Torwarttausch zurück zu Tristan Dresen sollte die Spielgemeinschaft aber endgültig wieder zurück auf die Siegerstraße bringen, hielt Tristan doch ganze 17 Minuten seinen Kasten sauber und musste erst beim 30:17 in der 56. Spielminute wieder hinter sich greifen. Am Ende stand zwar ein nie gefährdeter 33:20 Heimsieg auf der Anzeigentafel mit der gezeigten Leistung konnte man jedoch nicht zufrieden sein.

Nun hat man drei Wochen Zeit sich als momentan Tabellendritter auf die beiden Spitzenspiele gegen den Zweiten aus Nordenstadt und dann gegen den Spitzenreiter Grün/Weiß Wiesbaden vorzubereiten. Hier muss eine klare Steigerung in Abwehr und Treffereffizienz kommen, will man den Anschluss nach oben nicht verlieren.

 

Tor:     Tristan Dresen, Timm Ziegler

Feld:    Sascha Ginkel, Jannis Hinkelmann (4), Johannes Kastner (5/1), Lukas Kubat (6),

Maurice Ott (1),Justin Schmitt (9/1), Benjamin Schmidt (4), Felix Fischer (1), Jonas Dziezok (3)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok