HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Unentschieden zum Abschluss der Hinrunde      Neuer Trainer für die HSG Hochheim Wicker      Herren Zwei mit Befreiungsschlag      Große Freude nach erstem Saisonsieg bei der C-Jugend      Klarer Sieg im letzten Heimspiel des Jahres      Herren 1: Kein Anschluss an Vorwoche      Die mB1 Jugend geht mit einem Sieg in die Winterpause       C-Jugend verpasst ersten Punktgewinn knapp     
HSG Hochheim/Wicker

 

 

Seit mehr als 10 Jahren schreiben die Handballerinnen und Handballer der TG Hochheim und des TV Wicker die Handballgeschichte beider

Vereine gemeinsam. In der Saison 2018/19 gehen 12 Mannschaften auf Punktejagd. Auch die Kleinsten werden bei den „Smarties“ spielerisch

an den Sport herangeführt. Mit der männlichen C-Jugend und B-Jugend bestreiten zwei Jugendmannschaften das Abenteuer Oberliga.

Wir wünschen unseren SportlerInnen und ZuschauerInnen eine erfolgreiche Saison mit vielen spannenden Spielen.

 

Viel Spaß auf den Seiten der HSG Hochheim/Wicker wünscht der HSG Vorstand.

A-Jugend Bezirksoberliga

01.09.2018

TG Eltville   -   JSGmA Kastel/Hochheim/Wicker           20 : 27 / (9 : 10)

2. Saisonsieg ohne Auswechselspieler

 

Nach dem guten Saisonauftakt wollte die Spielgemeinschaft im ersten Auswärtsspiel der Saison nachlegen und die nächsten zwei Punkte einfahren. Den Gegner kannte man noch aus dem BOL-Qualiturnier und war dort im 20:12 als Sieger vom Platz gegangen. Leider stand das Spiel unter keinen Stern, kurzfristig musste Außen Sascha Ginkel absagen und da es schon eine weiter Absage wegen Krankheit eines B-Jugendlichen gab fuhr die JSGmA  Kastel/Hochheim/Wicker nur mit Timm Ziegler, von der HSG Hochheim/Wicker, als Ersatztorwart in den Rheingau. Trainer Rainer Fröhlich, er coachte die nächsten sechs Wochen ohne seinen Gespannpartner Anton Bulat,  hoffte daher das sich kein Feldspieler verletzt sonst hätte einer der beiden Torhüter im Feld aushelfen müssen.

 

Die Gastgeber aus Eltville hatte ihr Auftaktmatch 37:17 verloren und ebenfalls nur einen Auswechselspieler in ihren Reihen. So entwickelte sich zu Beginn ein Spiel ohne großes Tempo. Beide Mannschaften versuchten sich ihre Kräfte für 60 Minuten einzuteilen. Die Gäste erwischten aber den besseren Start und gingen durch Benni Schmidt und Justin Schmitt gleich 0:2 in Führung. Diese konnte man über 1:4 gar auf 2:6 bis zur 14. Spielminute ausbauen. Klug führte J. Schmitt in dieser Phase Regie und brachte seine Nebenleute immer wieder in beste Abschlusspositionen. Einziges Manko war jedoch die geringe Chancenauswertung denn schon längst hätte mehr Tore auf der Habeseite stehen müssen Diese Problem sollte das Team die komplette Spieldauer begleiten, schaffte man in Durchgang Eins doch gerade einmal eine Chancenauswertung von 33%.  Plötzlich war der Gegner auch wieder auf 4:6 heran. Die JSGmA  konnte sich zwar noch einmal auf 4:8 absetzten verlor in der Folgezeit aber immer mehr den Zugriff in Abwehr und Angriff. Zudem bekam man den einzigen gefährlichen Spieler von Eltville immer weniger in den Griff: Krönung war dessen direkt verwandelter Freiwurf zum 9:10 Pausenstand.

Trotz genauer Fehleransprache in der Halbzeitpause stellten die Gäste in den ersten fünf Minuten der 2. Halbzeit das Handballspielen fast komplett ein. Erst nach dem 13:13 konnte man den Schalter wieder umlegen und sich mit einem  6:0 Lauf bis zur 44. Spielminute auf 19:13 endlich spielentscheidend absetzen. Torwart Tristan Dresen zeigte wieder eine sehr gute Leistung im Tor und endlich brach auch beim Linkshalben Johannes Kastner der Knoten,  gelangen ihm doch fünf seiner sechs Treffer in Durchgang Zwei. Dazu hatte in der Abwehr  Jannis Hinkelmann im Verbund mit Abwehrchef Lukas Kubat nun den besten Eltviller Angreifer wieder im Griff und so stand am Ende ein doch klares 20:27 auf der Anzeigetafel.

Dies kann aber nicht darüber hinwegtäuschen das das Ergebnis um mindestens  10 Tore zu niedrig aus gefallen ist. An der Chancenauswertung muss dringend gearbeitet werden, will man auch in den nächsten Spielen als Sieger vom Platz gehen. Positiv ist aber erneut zu vermerken, dass sich wieder alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten, was auch bedeutet dass über alle Positionen getroffen wurde.

Am kommenden Samstag empfängt man um 18:45 in der WLS in Kostheim das Team aus Sindlingen/Zeilsheim.

Tor:     Tristan Dresen, Timm Ziegler

Feld:   Jannis Hinkelmann (4), Johannes Kastner (6), Lukas Kubat (5), Maurice Ott (4), Benjamin Schmidt (5),  Justin Schmitt (3),

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok