HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Ergebnis der mB1 Jugend spiegelt nicht die gute Abwehrleistung wider       Nach 50 Minuten war der Tank leer      Sieg am Riederwald durch eine starke zweite Halbzeit      Hauchdünner Sieg der Damen in heimischer Halle      JSGmA zurück in der Erfolgsspur      Saisonvorbericht HSG-Smarties in Hochheim      Siegesserie der Damen hält an      Erstes F-Jugend Handball Heimspielturnier der Saison 2018/19 in Hochheim     
HSG Hochheim/Wicker

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit mehr als 10 Jahren schreiben die Handballerinnen und Handballer der TG Hochheim und des TV Wicker die Handballgeschichte beider

Vereine gemeinsam. In der Saison 2018/19 gehen 12 Mannschaften auf Punktejagd. Auch die Kleinsten werden bei den „Smarties“ spielerisch

an den Sport herangeführt. Mit der männlichen C-Jugend und B-Jugend bestreiten zwei Jugendmannschaften das Abenteuer Oberliga.

Wir wünschen unseren SportlerInnen und ZuschauerInnen eine erfolgreiche Saison mit vielen spannenden Spielen.

 

Viel Spaß auf den Seiten der HSG Hochheim/Wicker wünscht der HSG Vorstand.

Neugegründete JSGmA Kastel/ Hochheim/ Wicker geht für ein Jahr in der BL-A gemeinsam an den Start

Anfang März kam die sportliche Leitung von Hochheim/Wicker auf die TG Kastel zu und unterbreitete den Vorschla für eine Saison eine Spielgemeinschaft für die mJA ins Leben zu rufen. Hiermit stieß man auf reges Interesse bei der TG Kastel, da deren verbliebene sechs Jugendliche für eine eigene Mannschaft ebenfalls zu wenig waren.

So gab es Mitte März bereits ein gemeinsames Schnuppertraining in der WLS in Kostheim, wobei die beiden Trainer aus Kastel,  Anton Bulat und Rainer Fröhlich, von den nun elf Spielern leider nur fünf begrüßen konnten.

Diese geringe Trainingsbeteiligung sollte wohl richtungsweisend für die weiteren Monate sein, denn auch in der Vorbereitung zur BOL-Quali kamen im Schnitt nur fünf Spieler zum Training. So verpasste man als Dritter leider auch das anvisierte Ziel und muss die kommende Runde in der BL-A bestreiten.

In den letzten beiden Monaten haben sich von den ursprünglichen fünf Hochheimer Spielern zwei ganz vom Handballsport verabschiedet und ein weiterer ist momentan wahrlich kein Trainingsweltmeister.

So wird man die Runde wohl mit acht bis neun Spielern bestreiten und immer wieder auf die Hilfe des ein oder anderen B-Jugendlichen der beiden Vereine zurückgreifen müssen.

Trainiert wird montags in der WLS in Kostheim und alle vierzehn Tage donnerstags in Hochheim. An den geraden Donnerstagen trainiert man ebenfalls in Kostheim mit den Herren 2 der TG, um auch mal ein Trainingsspiel machen zu können.

 

 

 Am vorletzten Wochenende standen nun die beiden letzten Vorbereitungsspiele im Rahmen des Jugendturniers „Tor zum Rheingau-Cup“ an, ehe am Wochenende darauf bereits das erste Punkspiel der Saison 2018/19 angepfiffen wurde. Aufgrund der bisherigen überschaubaren Trainingsbeteiligung waren dies die ersten Vorbereitungsspiele zur Saison 2018/19. Gespielt wurde je 2 x 20 Minuten.

Bis auf Leon Burkard konnten konnte das Trainergespann Anton Bulat und Rainer Fröhlich auf den kompletten Kader zurückgreifen. Christoph Hartmann aus der B-Jugend der TG Kastel half als Feldspieler aus, und Noel Bergmann von der B2 aus Hocheim/ Wicker stellte sich als zweiter Torwart zur Verfügung.

 

TG Kastel   -   MainHandball            18 : 18 / 11 : 13

Da die Gegner körperlich überlegenen waren, entschied sich das Trainerteam für eine 3:2:1 Deckung. Leider funktionierte diese in Durchgang eins nicht wie gewünscht und so entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem sich kein Team entscheidend absetzen konnte. Zur Halbzeit lag die JSGmA Kastel/ Hochheim/ Wicker dann aber doch mit 11:13 zurück. Auch im zweiten Abschnitt vertraute man auf die offene Deckungsvariante stellte aber Johannes Kastner nun gegen den starken Halblinken der Gäste. Diese Änderung sollte Früchte tragen, war man beim 14:14 doch wieder heran. Die bessere Abwehrleistung ging jedoch zu Lasten des Angriffs. Lag die Torausbeute in der 1. HZ noch bei 52 %, so sank diese im zweiten Durchgang leider auf 35 %. Dazu verwarf man noch einen 7m und so musste man sich am Ende leider mit einen 18:18 Unentschieden zufrieden geben.

Tor:     Tristan Dresen, Noel Bergmann

Feld:   Sascha Ginkel (2), Jannis Hinkelmann (4), Johannes Kastner (4/3), Lukas Kubat (2), Maurice Ott, Benjamin Schmidt (2),  Justin Schmitt (4/1), Christopher Hartmann

 

TG Kastel   -   TSG Eppstein            13 : 15 / 6 : 9

Vom zweiten Gegner des Turniers wusste man,  dass sich das Team in der Quali gegen die damals praktizierte 6:0 Deckung schwer getan hatte. Und so stellte das Trainerteam auf diese defensive Variante mit Verdichtung auf Ballseite um. Bis zum 5:5 konnte die JSGmA das Spiel offen gestalten, jedoch sank die Chancenauswertung zum Vorspiel gar noch weiter auf gerade einmal 27 %. Dazu vergab man in dieser Phase alle drei 7m. Dies hatte zu Folge, dass sich die Gäste auf 5:8 absetzten und diesen Vorsprung mit 6:9 auch in die Halbzeit brachten. Um den Rückstand schnell aufzuholen entschied man sich wieder für die offenere 3:2:1 Deckung und war prompt bei Stand von 9:10 wieder dran. Bis zum 11:12 hielt man den Abstand, jedoch machte sich die erneut sehr schlechte Wurfausbeute bemerkbar. Glockenfreie Würfe, Überläufe und ein weiterer 7m wurden nicht im gegnerischen Tor untergebracht und so zog der Gegner erneut auf 11:14 davon und brachte diesen Vorsprung mit dem 13:15 auch ins Ziel.

Tor:     Tristan Dresen, Noel Bergmann

Feld:   Sascha Ginkel (3), Jannis Hinkelmann (2), Johannes Kastner (1), Lukas Kubat (3), Maurice Ott (2), Benjamin Schmidt,  Justin Schmitt (2), Christopher Hartmann

 

Damit belegte die JSGmA Kastel / Hochheim / Wicker mit 1:3 Punkten den zweiten Platz.

Nun wurde noch eine Woche an den Schwächen im Angriff gearbeitet, ehe das erste Heim- und Punktspiel der neuen Runde in der WLS in Kostheim anstand.

 

Anbei noch eine kurze Vorstellung der beiden A-Jugendtrainer  :

1.     Trainer Anton Bulat (B-Lizenz Inhaber):

„Vor einem Jahr bin ich aus Aachen nach Mainz-Kastel gezogen, da ich an der Uni Mainz mit meinem Master in Wirtschaftsinformatik begonnen habe. Ich bin ein Handballverrückter, dem sofort klar war, dass es ohne eine Beziehung zum Handball nicht klappen kann. Meine Spielerkarriere habe ich in der A-Jugend Oberliga bereits vor längerer Zeit begraben, da meine Gelenke nicht die hohe Belastung aushalten konnten. Sieben Jahre Jugendtrainererfahrung von der E-Jugend bis in die A-Jugend habe ich auch schon auf dem Buckel. Um mich auf das Studium konzentrieren zu können, habe ich mich zunächst auf das Schiedsrichterwesen beschränkt und habe bei der Schiedsrichter-Wartin um eine Empfehlung für einen Verein nachgefragt, für den ich pfeifen könnte. Schnell war der Kontakt hergestellt und Gilbert Geiger, Abteilungsleiter Handball, konnte mich mit ein paar 0,5 l Argumenten überzeugen für die TG Kastel zu pfeifen.

Ein Jahr später war die schwierigste Phase des Studiums bereits hinter mir und ich konnte mich mit Sachen beschäftigen, die mir richtig Spaß machen. Dazu gehört in erster Linie das Coachen. Die TG Kastel hat meine Motivation verstärkt ein Team mit zu betreuen, da ich an den Veranstaltungen, wie auf der Weihnachtsfeier oder am Volleyballturnier, von dem familiären Klima im Verein überzeugt war. Das Gemeinschaftsgefühl hat mir das letzte Jahr ein wenig gefehlt und ich hoffe mich gut in die neue Besatzung und den Verein zu integrieren, und meinen Teil für die tolle Atmosphäre beizutragen.“

 

2.     Trainer Rainer Fröhlich (C-Lizenz Inhaber):

„Ich kam über die Anfang der in den 90er Jahren ins Leben gerufene Spielgemeinschaft des SV Kostheim und der TG Kastel zur TG und habe parallel zum Ausklingen meiner aktiven Laufbahn 2001/02 mein erstes Jugendteam als Trainer betreut. In den nun achtzehn Jahren als Jugendtrainer habe ich etliche Teams von der D- bis zur A-Jugend unter meinen Fittichen gehabt, und in dieser Zeit auch meine C-Trainerschein sowie meinen LifeKinetik-Trainer absolviert.“

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok