HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Nach durchwachsener Leistung keine Punkte im Topspiel      Souveräner Sieg der C-Jugend in Südhessen      Erste Saisonniederlage für die B-Jugend der HSG Hochheim/Wicker      B-Jugend Spitzenspiel gegen HSG Hanau      HSG Damen: Zweites Spiel, zweiter Sieg      Endlich positives Ergebnis gegen Angstgegner      Herren 2 mit Derby-Sieg in Eddersheim      Kantersieg der Herren 1     
HSG Hochheim/Wicker

 

 

Seit mehr als 10 Jahren schreiben die Handballerinnen und Handballer der TG Hochheim und des TV Wicker die Handballgeschichte beider

Vereine gemeinsam. In der Saison 2018/19 gehen 12 Mannschaften auf Punktejagd. Auch die Kleinsten werden bei den „Smarties“ spielerisch

an den Sport herangeführt. Mit der männlichen C-Jugend und B-Jugend bestreiten zwei Jugendmannschaften das Abenteuer Oberliga.

Wir wünschen unseren SportlerInnen und ZuschauerInnen eine erfolgreiche Saison mit vielen spannenden Spielen.

 

Viel Spaß auf den Seiten der HSG Hochheim/Wicker wünscht der HSG Vorstand.

A-Jugend / Bezirksoberliga Wiesbaden/Frankfurt

29.09.2013

HSG Hochheim/Wicker - TV Petterweil  20:30 (9:14)

(jba) Zu Beginn des Spiels zeigten beide Angriffsreihen eine sehr durchwachsene Leistung. Die Heimmannschaft rannte sich ein ums andere Mal am Mittelblock der Gäste fest. Aber auch den Spielern des TV Petterweil unterliefen einige unnötige Ballverluste. Auch scheiterten sie immer wieder am überragend haltenden Steve im Tor. In der ersten Halbzeit hielt er mit 10 Paraden über 50% aller Bälle!

Dank eines guten Aufbauspiels von Jan konnten die Gastgeber das Spiel bis Mitte der ersten Halbzeit ausgeglichen gestalten. Doch dann leisteten sie sich innerhalb weniger Minuten einen 0:6-Negativlauf zum 6:13-Zwischenstand. Bis zur Pause konnte die HSG das Ergebnis durch zwei Tore von Dorian und einem Treffer von Phillip nur noch auf 9:14 verbessern.

Die ersten 10 Minuten nach der Halbzeit war die beste Phase der Weinstädter.  Der frisch  eingewechselte Joshua verkürzte Mitte der zweiten Halbzeit mit zwei Toren von Linksaußen auf 16:19. Leider mussten zu diesem Zeitpunkt die beiden besten Torschützen, Jan und Dorian, mit Krämpfen bzw. verstauchtem Finger verletzt auf die Bank. Ohne die beiden war unsere Mannschaft dann chancenlos. Die daraus resultierenden 0:7 Tore mündeten schließlich in eine 20:30 Heimniederlage.

Es spielten: Steve Podesta, Tim Scholz (im Tor); Felix Huthmacher, Nico Rauh (2), Dorian Opitz (4), Max Jost (3), Jan Britzwein (5), Moritz Stritter, Christian Backes (1), Phillip Helbig (3), Pascal Mohr, Joshua Goetz (2)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok