HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Get Adobe Flash player

Bezirksliga Gr.2 Wiesbaden/Frankfurt (MLK)

10.09.2017

mJSG Schwarzbach - HSG Hochheim/Wicker 20:21 (120:147)

(UK) Am Sonntagmorgen trat der Handballnachwuchs der HSG Hochheim/Wicker bei ihrem ersten Punkspiel gegen die JSG Schwarzbach 1 auswärts in Kriftel an. Gespielt wurde zweimal 20 Minuten über das gesamte Spielfeld mit abgehängten Toren. In der ersten Halbzeit wird nach dem Spielsystem drei gegen drei in einer Hallenhälfte agiert, während im zweiten Spielabschnitt im sechs gegen sechs über das ganze Feld gespielt werden muss. Hierbei ist dann eine offensive Manndeckung durch den HHV vorgeschrieben.

 

Mit der JSG Schwarzbach 1 hatte man einen Gegner auf Augenhöhe, welcher auch den deutlich besseren Start erwischte. Schnell lag die HSG mit 3:0 zurück und war sichtlich von dem herausragenden Torwart der JSG beeindruckt, der reihenweise klarste Torchancen vereitelte. Dann begann allerdings eine grandiose Aufholjagt und ein Rückstand von 4:1 wurde in eine 4:6-Führung gedreht. Danach wechselte die Führung auf beiden Seiten immer wieder ab, ehe man sich beim Spielstand von 11:12 in die Halbzeitpause verabschiedete.

Den zweiten Spielabschnitt verschlief man diesmal nicht und konnte sich beim sechs gegen sechs erstmals auf 12:15 und 13:16 erfolgreich absetzen. Garant dieser Führung war Zakariya Badaoui im Tor, der kaum zu überwinden war. Dennoch brachten sich die HSG´ler aufgrund ihrer schwächeren Defensivbemühungen immer wieder in Schwierigkeiten und die JSG konnte beim Spielstand von 18:18 erneut ausgleichen. In den letzten Spielminuten legten die Weinstädter jedoch jeweils zwei Tore zum 18:20 und 19:21 nach, ehe der glücklich Sieg beim Endstand von 20:21 (120:147) unter Dach und Fach war. Hierbei hatte man mit sieben gegen sechs Torschützen auch nur ganz knapp die Nase vorne.

Für die HSG HoWi spielten:

Zakariya Badaoui (7), Alessio Della Malva (1), Fabio Kickner (1), Fabian Oechsle, Till Rühle (3), Jonathan Schneider, Phoenix Schönherr (6), Jannik Wollstädter, Jannis Zernickel (1), Christian Ziegler (2).