HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Get Adobe Flash player

D1 Jugend Qualifikationsturnier 2017D1 Jugend Quali

30.04.2017

(kg/yb) Am Sonntag, den 30.04.2017 trug die HSG das erste Qualifikationsturnier zur Bezirksoberliga, der höchsten Spielklasse der D-Jugend, in Wicker aus. Ab 10:30 Uhr traf die gastgebende D1 im Modus „Jeder-gegen-jeden“ (Spielzeit 2x10 Minuten) auf den TV Idstein, die SG Wehrheim/Obernhain, die HSG Anspach/Usingen und die HSG BIK Wiesbaden 1. Nach der überraschenden Qualifikation für die BOL im Vorjahr waren die Erwartungen für die zweite D-Jugend-Saison der Mannschaft entsprechend hoch und so machte sich im Vorfeld eine gewisse Nervosität breit, auch ob der Tatsache dass die Konkurrenz in dieser Qulifikationsrunde schwer einzuschätzen war.

Doch gleich im ersten Spiel gegen den TV Idstein zeigte die D1, die in Abwesenheit von Florian Fuhrmann (Urlaub) und Robert Gademann (krank) von Neu-Trainerin Katja Grützbach und Alex Schmidt betreut wurde, dass sie zu den Favoriten auf den Gruppensieg und damit den direkten Einzug in die BOL zählte. Dank einer souveränen Leistung des gesamten Teams war das Spiel praktisch schon zur Halbzeit (9:3) entschieden.

Der Gegner im zweiten Spiel, die SG Wehrheim/Obernhain, wurde nach eingehender Beobachtung der Partie Wehrheim/O. gegen die HSG Anspach/Usingen von den Jungs auch aufgrund der körperlichen Überlegenheit als potentiell stärkster Konkurrent eingeschätzt. Dementsprechend konzentriert ging das Team um den stark agierenden Spielmacher Marc Deutschmann in die nächste Partie, und umso größer die Freude dass auch dieses Spiel überraschenderweise schon zur Halbzeit beim Stande von 10:2 eine klare Angelegenheit war.

Spiel Nummer drei stellte sich als erste ernsthafte Bewärungsprobe heraus: die quirligen Anspacher stellten unsere Abwehr ein ums andere Mal vor große Probleme und gingen mit 4:3 in Führung. Unseren „Teilzeit-Torhütern“ Florian Quast und Ben Krummeck war es zu verdanken, dass sich die mangelhafte Chancenverwertung und ein vergebener Siebenmeter nicht rächte und am Ende ein knapper 12:10 Sieg zu Buche stand.

In der letzten Partie gegen die HSG BIK Wiesbaden taten sich die HoWi’s zu Beginn erneut schwer. Erst in der zweiten Halbzeit fand das Team zu gewohntem Schwung, ließ auch dank eines bärenstarken Ben Krummeck im Tor nichts mehr zu und gewann am Ende deutlich mit 13:3.

Mit dem Turniersieg ist das Ticket zur Bezirksoberliga ohne weitere Qualifikationsspiele gelöst und Trainerin Katja Grützbach freute sich über den gelungenen Einstand. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Alex Schmidt für die Unterstützung auf der Bank und an die vielen Eltern und Helfer, die das Heim-Turnier auch organisatorisch erfolgreich gestalteten.

Die Ergebnisse der HSG:

HSG Ho/Wi 1 – TV Idstein                            14-4 (9-3)

HSG Ho/Wi 1 – SG Wehrheim/Obernhain    16-6 (10-2)

HSG Ho/Wi 1 – HSG Anspach/Usingen       12-10 (7-6)

HSG Ho/Wi 1 – HSG BIK Wiesbaden 1        13-3 (6-3)

Für die HSG spielten und trafen:

Marc Deutschmann (12), Florian Quast (10), Jona Büttner (7), Ben Krummeck (7), Jonas Barz (6), Paul Schönau (4), Niklas Sehner (3), Tobias Moschner (3), Willy Schunk (3) und Dennis Liepsch (Pech-im-Abschluss).