HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Get Adobe Flash player

C1-Jugend / Oberliga Mitte Hessen

25.02.2017

TV Hüttenberg - HSG Hochheim/Wicker C1  25:27 (15:11)

(jk/sk) Die Freude der C1-Jugendlichen der HSG Hochheim/Wicker nach dem Schlusspfiff und dem 25:27 Auswärtssieg gegen den TV Hüttenberg war riesig. Dies lag zum einen an der tollen Aufholjagd (nach einem Fünf-Tore-Rückstand) und zum anderen an der Erreichung des gesteckten Saisonziels.

Zu Beginn der Saison haben viele die jüngste Mannschaft der Oberliga Hessen als „Jugend forscht - Truppe“ angesehen. Sicherlich wurde der Mannschaft viel Potential zugeschrieben, aber doch angezweifelt, ob etwas Zählbares dabei herauskommt.  Ein Spiel vor Saisonende kann man eine durchweg positive Bilanz ziehen. Das angestrebte Ziel, einigen Mannschaften Paroli zu bieten und eventuell auch ein paar Punkte zu entführen, wurde mit dem aktuell sechsten Tabellenplatz erreicht. Außerdem hat man, bis auf die Top-zwei Mannschaften der Liga, einige Gegner mächtig geärgert und nah am Rande der Verzweiflung gebracht.  Zum Beispiel wurde gegen den Bundesliganachwuchs aus Wetzlar in den Schlussminuten gar knapp die Sensation verpasst. Doch nun zum Spiel gegen den TV Hüttenberg.

Verletzungsbedingt begannen die jungen Hochheimer mit einer etwas geänderten Startformation. Der etatmäßige Spielgestalter Jan Zeiträger begann auf Linksaußen und brachte seine Schnelligkeit ein. Der Linkshänder Tom Klein startete auf der Rückraummitte Position. Damit hatten die HoWi’s drei Linkshänder auf der Platte, womit die Hüttenberger anfangs nicht zurechtkamen. Dies spiegelte sich in einer 7:4 Führung aus Sicht der Gäste und einer frühen Auszeit der Heimmannschaft wieder. Nach dieser Auszeit kamen die Hüttenberger immer besser in Fahrt und hatten auch zunehmend das Glück auf ihrer Seite. Zum Halbzeitpfiff stand es schließlich 15:11 für den Zweitliganachwuchs.

Lucas Cecco gegen den TV Hüttenberg

In der zweiten Halbzeit konnte die Heimmannschaft zwischenzeitlich mit 5 Toren in Führung gehen. Jetzt schien die Messe gelesen zu sein und manch Hüttenberger Zuschauer lehnte sich siegessicher entspannt zurück. Doch die jungen Wilden aus Hochheim gaben nicht auf und die linke Seite mit Lucas Cecco und dem eingewechselten Fabian Stoepke warf ein Tor nach dem anderen. Auch Jan Silbereisen traf souverän von der Siebenmeterlinie und konnte den Kreisspieler Jan Deutschmann durch gute Anspiele in Szene setzen. Vier Minuten vor Schluss stand  somit nur noch eine Ein-Tore Führung der Hüttenberger auf der Anzeigetafel. Die alles entscheidende, nervenaufreibende Endspielphase begann. Doch die Weinstädter behielten die Nerven und drehten das Spiel in eine Ein-Tore Führung für HoWi und Ballbesitz mit noch 20 Sekunden Spielzeit um. Die Heimmannschaft ging in eine offensive Manndeckung über, die allerdings ausgespielt und mit dem wichtigen finalen Tor geknackt werden konnte. Der Endstand lautete somit 25:27 für die HSG Hochheim/Wicker.

Die gut aufspielende Hüttenberger Nachwuchsmannschaft konnte durch eine hohe Moral und den unermüdlichen Einsatz aller elf Jungs bezwungen werden. Die beiden Punkte sind auch deswegen verdient, weil die HoWis elf gute Spieler auf dem Feld hatten, die als geschlossene, eingeschworene Mannschaft agierten.

 

 

Lucas Cecco bewies schon im Hinspiel seine Qualitäten, da wird auch einmal schnell ein Gegenspieler mit Richtung Tor befördert. (Foto: M. Witte)

 

Für die HSG Hochheim/Wicker spielten: Felix Fox im Tor, Leif Bergmann, Lucas Cecco (6), Jan Deutschmann (2), Jonas Dziezok, Tom Klein (6), Jan Silbereisen (5), Hans Sistig, Lukas Steinmetz, Fabian Stoepke (2), Jan Zeiträger (6)

Das nächste und letzte Saisonspiel findet am 11.03.2016 um 17:00 Uhr gegen die TSG Münster in Wicker statt.

C-Jugend mit breitem Kreuz!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die "Jungen Wilden" der HSG C-Jugend haben bewiesen, dass sie mit einem breiten Kreuz aus der OL-Saison kommen können!(Foto: M. Witte)