HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Get Adobe Flash player

HoWi nach Krimi in der Oberliga

Erneut hat sich die männliche C-Jugend der HSG Offenbach-Hochheim/Wicker für die zweitgleisige Oberliga Hessen qualifiziert. Damit befindet sich die HSG wieder unter den 20 besten Mannschaften Hessens. Jedoch wurde dieser Erfolg erst nach einem wahren Krimi erreicht…

Die HSG trat in einer 5er-Gruppe zusammen mit dem TV Gelnhausen, der TSG Bürgel, der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen und der mJSG Linden an. Die ersten drei Plätze qualifizieren sich für die Oberliga. Das erste Spiel bestritt die HSG gegen den TV Gelnhausen, es wurde eine eher einseitige Angelegenheit, der TVG siegte 18:13. Im zweiten Spiel gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen rechneten wir uns eigentlich eine gewisse Chance aus. Durch eine Mischung aus Respekt vor dem Bundesliganachwuchs und eklatanter Abschlussschwäche machte alle Chancen zunichte. Am Ende verloren wir verdient 13:7.

Nun war klar, wir muss die restlichen beiden Spiele gewinnen. Im dritten Spiel gegen die mJSG Linden zeigten die HSG-Jungs dann eine Leistungssteigerung. Wir trafen endlich das Tor und gewannen das dringend benötigte Selbstvertrauen. Durch das 20:14 lagen wir eigentlich im Plan. Doch durch den 15:9-Sieg der TSG Bürgel gegen die HSG D/M änderte sich die Ausgangssituation komplett, wir mussten gegen Bürgel mit mind. 6 Toren gewinnen um den dritten Platz zu belegen. In diesem entscheidenden Spiel traten die HoWis ruhig, abgeklärt und als Team auf. Über 24 Minuten wurde sich Tor um Tor ein Vorsprung erarbeitet, zur Halbzeit stand es 6:4, es fehlten also noch 4 Tore. Beim 16:11 in der 22. Minute waren 5 Tore aufgeholt, ein Tor fehlte noch. Doch Bürgel hielt dagegen, bei einer Niederlage mit 7 Toren wären sie am Ende auf dem 4. Platz. 70 Sekunden vor Ende stand es 17:13, doch dann fasste sich der starke Jakob Kiedrowicz ein Herz und erzielte das 18:13. Bürgel war zu diesem Zeitpunkt in doppelter Unterzahl und verlor im Angriff den Ball, Marc Deutschmann schloss in seinem stärksten Turnierspiel den Angriff erfolgreich ab, 19:13 gut 30 Sekunden vor Schluss. Nun galt es das Ergebnis zu verteidigen, Bürgel kam fast mit dem Abpfiff zu einem Wurf von Rechtsaußen, doch Dennis Liepsch hielt den Ball, Schlusspfiff, verhaltener Jubel. Wir waren nach großem Kampf durch die mehr erzielten Tore im direkten Vergleich in der Oberliga.

Die Qualifikation ist eine wirklich bemerkenswerte Leistung. Wir traten bei allen Turnieren nur mit jeweils 2 Spielern des älteren Jahrgangs 2004 an, sonst hatten wir ausschließlich Spieler des jüngeren Jahrgangs 2005 und immer 3 Spieler des Jahrgangs 2006 dabei, also D-Jugendliche. Das Trainerteam Jannis Hinkelmann und Volker Rehm ist stolz auf die Entwicklung, den Willen und den Einsatz, den alle während der langen Qualiphase gezeigt haben. Und ein großer Dank geht an alle Eltern, Angehörigen und Freunden für die tolle Unterstützung während der Qualifikation!

                1             TV Gelnhausen                                                          76:54       22           8:0           

                2             TSG Offenbach/Bürgel                                                54:59        -5           4:4           

                3             HSG Hochheim/Wicker                                              59:58        1            4:4           

                4             HSG Dutenhofen/Münchholzhausen                            55:49        6            4:4           

                5             mJSG Linden                                                            50:74      -24           0:8

Es spielten in der der Quali:

Dennis Liepsch (Tor), Ben Krummeck, David Rhein, Jakob Kiedrowicz, Jan-Niklas Offer, Linus Tress, Jonas Barz, Simon Bergerhoff, Jona Büttner, Marc Deutschmann, Timo Müller, Florian Quast Niklas Sehner; Trainer: Jannis Hinkelmann und Volker Rehm

C-Jugend / QualiC-Jugend bei der Quali

16.04.2018

C-Jugend nimmt Qualihürde

Wenn ein gutes Pferd nicht höher springt als es muss, dann ist die HoWi-C-Jugend ein Klassepferd. Bei den beiden Qualiturnieren am Wochenende galt es unter die besten 4 Teams im Bezirk zu kommen, am Ende war es der 4. Platz und somit der Startplatz für die hessenweite Qualifikation im Mai und Juni.

Am Samstag beim Heimturnier in Hochheim erwartete das Team des neuen Trainerduos Volker Rehm und Jannis Hartmann direkt die TUS Holzheim. Nach anfänglicher Nervosität konnte ein leichter Rückstand in einem spannenden Spiel umgebogen werden. Am Ende stand ein 15:14-Sieg auf der Anzeigetafel. Ohne Pause ging es weiter gegen die TSG Oberursel. Nun zeigte sich das Team etwas besser eingespielt und agierte im stärksten Spiel des Wochenendes souverän. Mit einem 23:17 war der zweite Erfolg des Tages perfekt und der zweite Platz in der Tabelle sicher. Im letzten Spiel gegen die TSG Münster sahen die Zuschauen nur in den ersten Minuten ein ausgeglichenes Spiel. Dann waren Kraft und Konzentration weg und alle Spieler bekamen Spielanteile. Die 6:21-Niederlage war dann zwar hoch, aber irrelevant.

Weiterlesen...

30.03.2018Bild: Hessenmeister-Trainer Jens Klein (rechts) und Daniel Rossmeier (links) im Doppelinterview

Hessenmeister-Interview mit Jens Klein und Daniel Rossmeier, Trainer HSG Hochheim/Wicker

„Double, Feier, Erfolgsgeheimnisse und Ausblick“

Manuel Pelzer – Pressewart der HSG (MP): Hallo Jens, hallo Daniel, zunächst einmal Glückwunsch zur Hessenmeisterschaft! Habt ihr die Meisterschaft auch ordentlich gefeiert?

Jens Klein (JK): Am Abend der Hessenmeisterschaft haben wir mit den Jungs, den Eltern, dem Vorstand und dem Förderverein gefeiert. Das gehört natürlich dazu nach so einer tollen Saison. Irgendwann war natürlich mal Schluss mit feiern, die Jungs mussten ja am nächsten Tag in die Schule. Daniel und ich haben mit dem Vorstand und dem Förderverein, der die Feier für die Jungs geschmissen hat, noch etwas länger Gas gegeben (lacht).

Daniel Rossmeier (DR): Ja, wir können alle stolz auf das sein, was wir erreicht haben. Zum einen die Hessenmeisterschaft, zum anderen hat Alexander Schmidt mit unserer zweiten Mannschaft die Bezirksoberligameisterschaft gewonnen. An so ein Double kann ich mich lange nicht mehr erinnern. Aber wie es im Jugendbereich so ist, jetzt stehen bereits schon wieder die Qualifikationsrunden für die nächste Saison an.

Weiterlesen...

C-Jugend / OberligaFoto: C1 - Die jubelnden Hessenmeister Foto: Michael Witte

18.03.2018

Die C-Jugend ist Hessenmeister!!!

„Den Titel mit zwei deutlichen Siegen im Final Four in die Weinstadt geholt“

(mp) Es ist vollbracht: Die C-Jugend Oberliga Mannschaft der HSG Hochheim/Wicker ist Hessenmeister 2018! Mit der Meisterschaft krönt die HSG ihre perfekte Saison. Ohne eine einzige Niederlage eilten die Weinstädter von Sieg zu Sieg und erarbeiteten sich den Ruf des unschlagbaren Kollektivs – „Die Mannschaft“ des Jahrgangs 2003/2004.

„Wir sind ja nicht nur Hessenmeister. Unsere zweite C-Jugend-Mannschaft wurde ja letztes Wochenende auch Meister in der höchsten Klasse des Bezirks. Wir haben sozusagen das Double geschafft“, so die glücklichen C-Jugendtrainer Jens Klein, Daniel Rossmeier und Alexander Schmidt.

Weiterlesen...

C1-Jugend / OberligaBild: Die HoWi Jungs sind hei aufs Final Four Foto: Michael Witte

Final Four um die Hessenmeisterschaft am kommenden Sonntag   

„Mit dem Trainings- und Testspieltag in Erlangen letzte Impulse gesetzt “

(mp) Die C-Jugend Oberliga Mannschaft der HSG Hochheim/Wicker geht gut vorbereitet in das Final Four um die Hessenmeisterschaft in Großostheim (Sonntag, den 18. März in der Welzbach-Halle). Dort treffen die HoWi Jungs im Halbfinale um 13:45 Uhr auf den letztjährigen Hessenmeister, die TSG Münster. Das zweite Halbfinale bestreitet die Bundesliganachwuchsmannschaft der HSG Wetzlar gegen die HSG Hanau. Das Finale wird um 16:15 Uhr angepfiffen.

Weiterlesen...

Unser Ausstatter

Ausstatter Erima

Sponsoren

Eswe Versorgung

Viactiv Krankenkasse

Weingut Straßenmühle Flick

Die Trägervereine

Turngemeinde
Hochheim a.M.
1845 e.V.
Turnverein
Wicker.
1848 e.V.