HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Get Adobe Flash player

Bezirksoberliga Wiesbaden/Frankfurt

20.09.2017

HSG Hochheim/Wicker - HSG Neuenhain/Altenhain 24:24 (14:14)

(hsf/tr) Fast wäre es der perfekte Start in die neue Saison für unsere HSG geworden. Am Ende konnte der Gast aus Neuenhain/Altenhain beim 24:24 Endstand einen Punkt aus der Goldbornhalle mitnehmen.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase des Spiels, konnte sich der Gast im Verlauf der ersten Halbzeit auf drei Tore absetzen. In dieser Phase des Spiels gewann unsere Abwehrreihe nur schwer Zugriff auf den starken linken Rückraum der Gäste und hatte im Angriff Pech bei insgesamt sechs Latten- und Pfostentreffern. Auch eine deutliche Mehrverteilung an 2 Minuten Zeitstrafen zu Lasten unseres Teams zu diesem Zeitpunkt trugen ihren Teil zum Verlauf der ersten Halbzeit bei.  Dank eines starken Endspurts unserer HSG, ging es beim Stand von 14:14 mit einem verdienten Unentschieden in die Halbzeitpause.

 

Die zweite Halbzeit begann mit einem kleinen Feuerwerk unserer HSG. Die Abwehr stand sehr stark und im Angriff wurden die Konzepte clever ausgespielt, was letztendlich dazu führte, dass sich die HSG schnell eine Führung von drei Toren erspielte. Den Gästen merkte man in dieser Phase eine deutliche Verunsicherung an und so konnte unsere Heimmannschaft den Vorsprung von drei Toren fast über die gesamte zweite Halbzeit halten. 5 Minuten vor Schluss sah zunächst alles danach aus, dass bei einem Vorsprung von vier Toren die Weichen auf Sieg gestellt wurden und dieser jetzt eingetütet wird. Ausgerechnet in dieser Phase fingen die Gäste aus Neuenhain wieder an das Tor zu treffen und unsere eigenen Angriffe fanden nicht mehr ins Ziel. So kam es, dass sich die Endphase der ersten Halbzeit nun genau anders herum abspielte und die Gäste zum Ausgleich kamen. Auch der letzte Angriff der HSG sowie ein direkter Freiwurf änderten nichts mehr am Spielausgang von 24:24.

 So fühlte es sich beim Abpfiff für unsere HSG zunächst wie eine Niederlage an und für die Gäste wie ein Sieg. Dieses Gefühl legte sich aber schnell, denn mit dieser geschlossenen Mannschaftsleistung hat unsere HSG einen gelungenen Start in die neue Runde gefunden und kann absolut zufrieden sein.

Am nächsten Wochenende kommt mit der TSG Ober Eschbach als Absteiger aus der Landesliga ein weiterer starker Gegner zu unserer HSG, bei dem unser Team die Leistung aus dem ersten Spiel bestätigen und noch weiter optimieren möchte. 

 Es spielten: Paul Kaufmann und Christian Steinke (beide im Tor), Mario Schöberl (13), Yanick Klein (4), Sebastian Fuchs (3), Dominik Petry (2), Jan-Philippe Hacker (1), Lukas Schmidt (1), Matthias Ochs, Constantin Hofmann, Thomas Ramp, Philipp Helbig, Tim Kunkel